Tischtennis.jpgTischtennis11.JPGTischtennis3.JPGTischtennis5.JPGTischtennis7.JPGTischtennis9.JPG

NEWS

+++ Fußballcamp in den Sommerferien +++

Bericht Spieltag, 21.03.2015

Tischtennis

Für die Ettenkircher gab es am 21.03 nichts zu holen

Verbandsklasse

TSG Lindau-Zech – SV Ettenkirch 9:2

Für die Ettenkircher war es sehr schwer in Lindau Fuß zu fassen. Die einzigsten Punkte für Ettenkirch gewannen Daniel Gekeler gegen Gregor Pudlo und Bernd Schröder gegen Daniel Reisch.

Kreisliga A

SG Aulendorf III – SV Ettenkirch III 9:1

Einzigst bleibt Florian Geisler gegen Holger Haarmann siegreich. Alle anderen Spiele wurden teils recht deutlich verloren.

Kreisklasse A

SV Weissenau II – SV Ettenkirch IV 9:4

Die „Vierte“ spielte auswärts in Weissenau. Die Punkte für Ettenkirch gewann das Doppel Patrik Romer / Thilo Stemmer und im Einzel Thomas Kouba, Philipp Geisler und Thilo Stemmer.

Sebastian Rösenberg

Tischtennis

Sebastian Rösenberg – zur Zeit läufts einfach

Sebastian Rösenberg spielt seit 2014 für den SV Ettenkirch. Zeit um Bilanz zu ziehen, denn die Erfolge von Sebastian sind mehr als respektabel und erwähnenswert.

Sportlerehrung Bietigheim-Bissingen

Neben den Erfolgen bei auf sämtlichen landes- und bundesweiten Turnieren wurde Sebastian Rösenberg am 25.01.2015 von der Stadt Bietigheim-Bissingen für seine Goldmedaille bei den Special Olympics geehrt. Sebastian Rösenberg spielt ebenfalls noch für die BRSG Bietigheim-Bissingen (Behinderten- und Rehabilitations-Sportgemeinschaft e.V.). Dies erst ermöglicht Sebastian Rösenberg die Teilnahme an nationalen und internationalen Turnieren.

 

Bild: Medaille der Sportlerehrung in Bietigheim-Bissingen

Württembergische Meisterschaft

Am 28.02.2015 trat Sebastian Rösenberg bei den Württembergischen Meisterschaften in Degerloch an. „Ohne“ Satzverlust erreichte er sensationell das Finale und gewann nach drei spannenden Sätzen (auch ohne Satzverlust) dies und wurde so Württembergischer Meister der Startklasse 11. Insgesamt traten 33 Spieler aus ganz Württemberg an. Nicht nur wir vom SV Ettenkirch bekamen die gefährliche Rückhand von Sebastian Rösenberg zu spüren.

Bild (privat): Sebastian Rösenberg (rechts) nach der Siegerehrung mit seinem Landestrainer Andreas Escher

Sportlerehrung Friedrichshafen

Am 05.03.2015 fand in Ettenkirch die Sportlerehrung der Stadt Friedrichshafen statt. Auch in Friedrichshafen ehrte man Sebastian Rösenberg für seine Erfolge auf Bundes- und Landesebene. Ein Zeichen seiner guten Leistungen in den letzten Monaten und Jahren. Diese Anerkennung erhielt Sebastian Rösenberg zum vierten Mal in Folge.

Bild (Günter Kram): Sebastian bekommt zum vierten Mal in Folge die Anerkennung der Stadt Friedrichshafen verliehen. Auf dem Bild überreicht OB Andreas Brandt einen Gutschein der Stadt Friedrichshafen

 

Wir vom SV Ettenkirch e.V. sind sehr stolz, dass Sebastian Rösenberg für uns antritt. Sein Kampfgeist, sein unbändigen Willen Spiele zu gewinnen, seine herzliche Art und seine stets hilfsbereite Art sind ein paar wenige Schlagworte, warum wir ihn mögen und als Sportkamerad sehr schätzen.

 

 

 

 

Bericht Spieltag 07./08.03.2015

Tischtennis

Ettenkirch´s „Erste“ schrammt am Sieg vorbei. Ein spannendes Heimspielwochenende mit Ettenkircher Erfolgen. 

Verbandsklasse

SV Ettenkirch – TTV Gärtringen 8:8 

Die Gäste vom TTV Gärtringen gewannen gegen die Ettenkircher Mannschaft direkt alle Doppel. Es unterlagen Bernd Schröder / Michael Romer gegen Tomislav Konjuh und Wolfgang Barwig, wie auch Daniel Gekeler / Kevin Oberhofer gegen Gerd Jäger / Eberhard Schöffler und Richy Pfeifer / Marcel Mattmann gegen Ingo Gotsch an der Seite von Lutz Wolkober.

Die Einzel verliefen dagegen besser. So konnte Bernd Schröder ohne Satzverlust das erste Einzel gegen Ingo Gotsch deutlich gewinnen. Auch Michael Romer spielte gut und konnte ohne Satzverlust gegen den unangenehm spielenden Tomislav Konjuh gewinnen. Daniel Gekeler ließ sich mitreißen und gewann ebenfalls zum Ausgleich gegen Eberhard Schöffler. Sehr knapp spielte ein weiteres Mal Kevin Oberhofer. Er lag bereits 0:2 in Rücklage und kämpfte sich ins Spiel zurück. Schlussendlich verlor er knapp im fünften Satz gegen Gerd Jäger. Richy Pfeifer war wohl die Überraschung am Abend. Ohne Satzverlust gewann er gegen Tim Holzapfel. Marcel Mattmann musste dagegen seinem Gegner Lutz Wolkober nach vier Sätzen zum Sieg gratulieren.

Die zweite Runde läutete Bernd Schröder mit einem Kampfsieg gegen Tomislav Konjuh ein. Ein Spiel, das an Spannung nicht übertrumpft werden konnte. Schröder lag deutlich mit 0:2 in Rücklage. Erst im dritten Satz machte es „klick“ und er wusste, wie man gegen die Schnittbälle erfolgreich agieren musste. Michael Romer spielte sich regelrecht in einen Rausch und gewann deutlich gegen Ingo Gotsch. Daniel Gekeler fand gegen Gerd Jäger nicht richtig ins Spiel und verlor. Kevin Oberhofer hatte wieder das Pech am Schläger kleben. Er führte zwischendurch mit 2:1 gegen Eberhard Schöffler – am Ende kam aber der Gewinner aus Gärtringen. Sehr überzeugend spielte das hintere Paarkreuz mit Richy Pfeifer gegen Lutz Wolkober und Marcel Mattmann gegen Tim Holzapfel. Beide gewannen deutlich in drei Sätzen zur 8:7-Führung.

Das Schlussdoppel verlief dann nicht nach Plan. So verloren Bernd Schröder und Michael Romer nach nur vier Sätzen gegen Gerd Jäger und Eberhard Schöffler etwas überraschend.

Zumindest holte die „Erste“ einen Punkt gegen Gärtringen im Abstiegskampf.


 Bild (Kubitzky): Richy Pfeifer etabliert sich gut in der Verbandsklasse und gewinnt zwei Spiele ohne Satzverlust

SV Ettenkirch – TTC rollcom Reutlingen 1:9 

Am Sonntagsspiel empfing die Verbandsklassemannschaft den TTC rollcom Reutlingen. Gleich zu Beginn gewann das Doppel Bernd Schröder und Michael Romer gegen Constantin Schmauder an der Seite von Christoph Klaiber. Unglücklich und knapp verlor das Youngstardoppel Daniel Gekeler und Kevin Oberhofer gegen Daniel Schmauder und Marc Bauermann im fünften Satz. Deutlicher verlief das Doppel von Richy Pfeifer und Marcel Mattmann gegen Simon Rempfer und Robert Groch, welches ein Punkt für Reutlingen war.

Danach hatten die Ettenkircher leider in allen Spielen das Nachsehen, so verlor in Folge Bernd Schröder gegen Christoph Klaiber, Michael Romer gegen Constantin Schmauder, Daniel Gekeler gegen Marc Bauermann, Kevin Oberhofer gegen Daniel Schmauder, Richy Pfeifer gegen Robert Groch, Marcel Mattmann gegen knapp im fünften Satz gegen Simon Rempfer und Bernd Schröder zum Zweiten gegen Constantin Schmauder. Eine Niederlage, die durchaus einkalkuliert war – steht Reutlingen doch hinter Altshausen auf dem zweiten Tabellenplatz. 

Bezirksliga

SV Ettenkirch II – TSG Lindau-Zech II 7:9 

Der SV Ettenkirch starte gegen Tabellenschlusslicht aus Lindau gut ins Spiel. So gewannen die komplett spielenden Ettenkircher zwei Doppel. So gewannen in einem knappen Ding Charly Baur und Markus Stehle gegen Mathias Hotz und Gerhard Meister nach einer 0:2-Rücklage. Auch Sven Kubitzky und Daniel Breyer  gewannen gegen Reinhard Hengge und Günther Martin. Leider vergaben Klaus Baumann und Daniel Do gegen das Einserdoppel Ulrich Kunstmann und Rolf Martin  die Chance zu punkten.

Charly Baur, nach wie vor gut drauf gewann deutlich gegen Uli Kunstmann. Markus Stehle, der lange Zeit verletzungsbeding aussetzen musste gewann knapp gegen Mathias Hotz. Für Klaus Baumann war gegen Rolf Martin leider nichts zu holen. Sven Kubitzky hingegen fand gegen Reinhard Hengge gut ins Spiel und gewann überraschend in vier Sätzen. Daniel Do spielte gut, verlor schlussendlich knapp gegen Gerhard Meister knapp nach fünf Sätzen. Daniel Breyer spielte ebenfalls gut verlor aber nach drei Sätzen gegen Günther Martin zur 5:4-Führung aus Sicht der Ettenkircher.

Charly Baur gewann verdient gegen Mathias Hotz. Ein weiteres knappes Ding spielte Markus Stehle, der nach fünf Sätzen konditionelle Schwächen zeigte. Am Schluss gewann Uli Kunstmann knapp. Klaus Baumann erholte sich von der ersten Niederlage und gewann gegen Reinhard Hengge. Sven Kubitzky kam gegen Rolf Martin überhaupt nicht ins Spiel und verlor klar in drei Sätzen. Daniel Do und Daniel Breyer verloren dann im hinteren Paarkreuz gegen Günther Martin und Gerhard Meister, so dass das Schlussdoppel die Entscheidung bringen musste. Hier war die Luft bei Charly Baur und Markus Stehle draußen. So verloren die Ettenkircher nach einer 7:5-Führung unglücklich mit 7:9 gegen Lindau-Zech.

Die „Zweite“ steht nach wie vor auf dem Relegationsspielplatz und hofft am kommenden Samstag auf einen Punkt gegen Friedrichshafen. 

Kreisliga A

SV Ettenkirch III – TV 02 Langenargen I 1:9 

Die „Dritte“ musste gegen den unangefochtenen Spitzenreiter an die Platte. Eine Niederlage war einkalkuliert. Lediglich Holger Hirsch holte im Einzel einen Punkt gegen Matthias Wieland. Alle anderen Spiele von Florian Geisler, Udo Schröder, Nico Heine, Achim Reschke und Patrick Ihling konnten nicht gewonnen werden. Nach wie vor belegt die „Dritte“ den vorletzten Platz in der Tabelle der Kreisliga A. 

Kreisklasse A

SV Ettenkirch IV – TTF Altshausen IV 9:4 

Die „Vierte“ holt den zweiten Sieg für den SV Ettenkirch in der Rückrunde 2014/2015.

Aus den Doppel gewann man zwei Punkte. Patrik Romer und Thilo Stemmer, wie auch Philipp Geisler und Thomas Kouba. Gionatan Palmentieri und Michael Reiner haben klar verloren.

Die nächsten drei Einzel von Patrik Romer, Philipp Geisler und Thilo Stemmer brachten die nächsten drei Punkte. Leider verlor Thomas Kouba denkbar knapp im fünften Satz. Einen Dreisatzsieg holte Gionatan Palmentieri. Am Ende der ersten Einzelrunde verlor Michael Reiner zum 6:3-Zwischenstand.

Leider verlor Patrik sein zweites Einzel, was Philipp Geisler, Thilo Stemmer und Thomas Kouba ausglichen und die Ettenkircher zum 9:4-Sieg brachten. 

Kreisklasse B

SV Ettenkirch V – TV 02 Langenargen III 9:7 

Ersatzgeschwächt ging die „Fünfte“ an den Tisch, was dem Ausgang der Partie nicht schadete. Die Doppel von Erwin Braun und Sebastian Rösenberg, wie auch Gionatan Palmentieri und Michael Reiner brachten direkt zwei Punkte. Serhat Hatip und Daniel Wobschal verloren leider.

In den Einzel gewannen dann bis zur 8:7-Führung Gionatan Palmentieri (2), Michael Reiner (2), Erwin Braun (1) und Daniel Hahn (1). Die große Überrasch war das Schlussdoppel von Erwin Braun und Sebastian Rösenberg, welches sensationell zum ersten Sieg des SV Ettenkirch gewonnen werden konnte. 

Kreisklasse D

SV Ettenkirch VI – TTC Tettnang  IV 7:4 

Auch die „Sechste“ gewinnt gegen Tettnangs „Vierte“. Zwei Punkte holte das Doppel Serhat Hatip und Daniel Hahn, sowie im Einzel Serhat Hatip (2), Daniel Wobschal (1), Daniel Hahn (2) und Lukas Meißner (1).

 

Vielen Dank an alle Zuschauer für die Unterstützung!

 

 

 

 

Ergebnis Spieltag, 28.02.2015

Tischtennis

Ergebnisse vom Spieltag Samstag, 28.02.2015

Kreisliga A

Sportfreunde Friedrichshafen – SV Ettenkirch III 9:3

Die „Dritte“ musste sich auswärts in Friedrichshafen geschlagen geben. Startete der SV Ettenkirch sensationell mit zwei Punkten aus den Doppel so konnte lediglich Achim Reschke noch einen Punkt im Einzel ergattern.

Aufstellung: Florian Geisler, Udo Schröder, Holger Hirsch, Nico Heine, Achim Reschke und Patrick Ihling

Kreisklasse A

TTC Tettnang III – SV Ettenkirch IV 9:4

Auch die „Vierte“ startete prächtig und konnte zwei Doppel gewinnen. In den Einzel verlief es teils knapp. So konnte Erwin Braun und Gionatan Palmentieri noch jeweils einen Punkt im Einzel gewinnen.

Aufstellung: Philipp Geisler, Thilo Stemmer, Gionatan Palmentieri, Michael Reiner, Jürgen Lehle und Erwin Braun

Kreisklasse B Jugend

TSG Ailingen – SV Ettenkirch 6:0

Eine klare Sache war das Spiel unserer Jugendmannschaft in Ailingen. Ohne Satzgewinn mussten die Spieler den Gastgebern zum Sieg gratulieren.

Aufstellung: Maik Schröder, Sedat Hatip, Valentin Glökler und Niclas Kouba

Bericht Spieltag 21./22.02.2015

Tischtennis

Da war mehr für den SV Ettenkirch e.V. drin, waren sich Spieler und Zuschauer einig.  

Die „Erste“ spielt Unentschieden gegen Lossburg-Rodt, wobei man über weite Strecken das Match führte – die ersten Punkte überhaupt in der Rückrunde von allen Ettenkircher Mannschaften. Die „Zweite“ verliert am Wochenende zwei Mal. Die „Dritte“ gratulierte Tettnang zum Sieg, wie auch die „Fünfte“ den Gästen aus Kressbronn.  

Verbandsklasse 

SV Ettenkirch I – TTC Lossburg-Rodt ab 11:00 Uhr in Ettenkirch 8:8  

Die „Erste“ startete gut in die Partie, denn zwei Doppel konnten zu Beginn gewonnen werden. Siegreich blieben Bernd Schröder an der Seite von Michael Romer gegen Steffen Müller und Sebastian Baader, wie auch sensationell und sehr knapp Richy Pfeifer und Marcel Mattmann gegen Fabian Schiemenz und Claus-Peter Eberhardt. Gegen die verpflichteten Spieler Jiri Ezr und Michal Hajek war für Daniel Gekeler und Kevin Oberhofer nichts zu holen, wobei die Sätze teils sehr knapp abgegeben wurden.  

Bernd Schröder war gut drauf und konnte in nur vier Sätzen gegen Michal Hajek gewinnen. Für Michael Romer war Lossburgs Nr. 1 Jiri Ezr nichts zu holen. Daniel Gekeler lag bereits 0:2 in Rücklage und konnte das Spiel noch wenden. Er gewann gegen Fabian Schiemenz im fünften Satz. Auch Kevin Oberhofer hielt gegen Steffen Müller gut mit, verlor aber 17:19 im vierten Satz. Sebastian Baader wurde von Ettenkirchs Spieler Richy Pfeifer dominiert. Die erste Einzelrunde beendete Marcel Mattmann mit einer Niederlage gegen Claus-Peter Eberhardt zum 5:4-Zwischenstand aus Sicht der Ettenkircher.  

Auch im zweiten Spiel lief es Bernd Schröder zunehmens besser und so konnte er auch sein zweites Einzel gegen Jiri Ezr gewinnen. Ein sehr „knappes Ding“ spielte Michael Romer gegen Michal Hajek. Er verlor das Spiel knapp im fünften Satz. Daniel Gekeler punktete wie auch Bernd Schröder zwei Mal, denn auch das Spiel gegen Steffen Müller erbrachte den Ettenkirchern einen Punkt. Kevin Oberhofer führte bereits mit 2:0 und hatte scheinbar keine größeren Schwierigkeiten. Am Ende des fünften Satzes hieß dennoch der Sieger Fabian Schiemenz aus Lossburg. Auch Richy Pfeifer, der parallel zu Kevin Oberhofer spielte führte bereits 2:0. Die folgenden drei Sätze verliefen aber nicht gut und so verlor auch er gegen Claus-Peter Eberhardt zum 7:7. Der Punkt von Marcel Mattmann gegen Sebastian Baader gewann Mattmann ohne größere Schwierigkeiten und mit gutem Spiel. Das Schlussdoppel von Bernd Schröder und Michael Romer gegen Jiri Ezr und Michal Hajek war für die Spieler und Zuschauer sehr ernüchternd. Die beiden Ettenkircher kamen überhaupt nicht ins Spiel und so musste man sich mit einem Unentschieden zufrieden geben. „Da war mehr drin“ resümierten Kevin Oberhofer und Richy Pfeifer nach dem Spiel.  

Das waren die ersten Punkte überhaupt für den SV Ettenkirch e.V. in der Rückrunde. 

Bild (Kubitzky): Daniel Gekeler spielte überragend und konnte beide Einzel gewinnen (wie auch Bernd Schröder) 

Bezirksliga 

SV Ettenkirch II – SG Aulendorf 3:9  

Die „Zweite“ spielte am Samstag gegen den dritten der Tabelle.  

Zwei Doppel wurden erst im fünften Satz entschieden. Hierbei verloren Charly Baur und Klaus Baumann in der Verlängerung im „Fünften“ gegen Kai Feifel und Manuel Mayer. Auch Sven Kubitzky und Nico Heine konnten gegen das Einserdoppel Lukas Müller und Donato Petrino gut mithalten – verloren dennoch nach fünf Sätzen. Daniel Do und Daniel Breyer vergaben das Doppel gegen Florian Henne und Rainer Melk.  

Charly Baur holte gegen Florian Henne den ersten Einzelpunkt. Klaus Baumann war kopfmässig und physisch in Topform, verlor das Spiel gegen Kai Feifel nur denkbar knapp. Sven Kubitzky gewann dann den zweiten Punkt gegen Donato Petrino. Daniel Do verlor dann wieder knapp im fünften Satz gegen Lukas Müller. Daniel Breyer kam gegen Reiner Melk nicht ins Spiel und verlor. Überraschend gut spielte Nico Heine, Ersatzmann aus der „Dritten“ gegen Manuel Mayer. Es fehlte nicht viel, aber der „Fünften“ ging 11:9 für Mayer zu Ende. Charly Baur, wieder in guter Form behielt gegen Kai Feifel die Nerven und gewann verdient. Im Anschluss verloren dann Klaus Baumann gegen Florian Henne und auch Sven Kubitzky gegen Lukas Müller zur hohen 3:9-Niederlage.

Bezirksliga 

SV Ettenkirch II – TTC Tailfingen – Margrethausen 3:9   

Beim Spiel gegen Tailfingen-Margrethausen konnte man zumindest ein Doppel gewinnen. Hierbei blieben Daniel Do und Daniel Breyer gegen Markus Jäger und Jan Fromme siegreich. Charly Baur und Klaus Baumann, wie auch Sven Kubitzky und Achim Reschke verloren die Eingangsdoppel.  

Wieder war es Charly Baur, der im Einzel eine super Leistung gegen Thomas Schweiger zeigte und gewinnen konnte. Klaus Baumann war vom ersten Spiel am Samstag noch angeschlagen – er verlor klar gegen Jonas Roth. Sven Kubitzky wurde zu Beginn des ersten Satzes von den extrem schnellen Vorhandbällen von Markus Merkler überrascht, dennoch gewann Kubitzky nach vier Sätzen. In Folge verloren dann die Ettenkircher Daniel Do, Daniel Breyer, Achim Reschke, Charly Baur und Klaus Baumann die Einzel zur unerwartet hohen 3:9-Niederlage gegen Tailfingen-Margrethausen.  

Bild (Kubitzky): Charly Baur holt am Wochenende drei wichtige Punkte für die "Zweite" in der Bezirksliga

Kreisliga A 

SV Ettenkirch III – TTC Tettnang 2:9  

Die „Dritte“ spielte daheim gegen den Tabellennachbar vom TTC Tettnang. Florian Geisler und Udo Schröder konnten denkbar knapp das erste Doppel gegen Udo Kienzle und Thomas Schober gewinnen. Leider verloren Holger Hirsch und Nico Heine gegen Christian Mutzel und Stefan Gessler, wie auch Achim Reschke und Patrick Ihling gegen Philipp Junginger und Siegfried Merath.  

Florian Geisler holte gegen Stefan Geßler noch einen Punkt, bevor in Folge alle Ettenkircher die Spiele verloren haben.  

Aufstellung: Florian Geisler, Udo Schröder, Holger Hirsch, Nico Heine, Achim Reschke und Patrick Ihling.  

Kreisklasse B 

SV Ettenkirch V – TV Kressbronn 1898 5:9  

Die „Fünfte“ holte einen Punkt nach den Doppel. Das Königsdoppel Gionatan Palmentieri und Michael Reiner punkteten. Erwin Braun und Sebastian Rösenberg, sowie Christian Beran und Jürgen Lehle verloren ohne Satzgewinn.  

Gionatan Palmentieri konnte sein erstes Einzel gewinnen, wobei der Gegner den dritten Satz herschenken musste. Den zweiten Einzelpunkt holte dann Sebastian Rösenberg nach vier Sätzen. Michael Reiner musste beim Sieg nicht antreten, denn das Spiel wurde abgeschenkt. Den letzten Punkt holte dann noch Erwin Braun. Schlussendlich verloren aber die Ettenkircher mit 5:9 gegen die Kressbronner Spieler.

Aufstellung: Gionatan Palmentieri, Michael Reiner, Erwin Braun, Christian Beran, Sebastian Rösenberg und Jürgen Lehle 

 

Die zahlreichen Zuschauer sahen sehenswerte Spiele und unterstützen die Ettenkircher. Vielen Dank!