Tischtennis.jpgTischtennis11.JPGTischtennis3.JPGTischtennis5.JPGTischtennis7.JPGTischtennis9.JPG

NEWS

+++ Spatenstich Neubau Sportvereins- und Gesundheitszentrum mit Bürgersaal am 21. Juli 2018 ab 10:00 Uhr am Sportplatz in Ettenkirch +++ Fußballcamp in den Sommerferien +++

Bericht Spieltag 20./21. September 2014 (2)

Tischtennis

Der Einstieg in die neue Saison 2014 / 2015 gelang dem SV Ettenkirch e.V. teils mit guten Ergebnissen. Die erste Mannschaft ließ die Punkte in Reutlingen. Die „Dritte“ siegt auswärts in Weingarten und die „Vierte“ holt die ersten Punkte gegen den TSV Meckenbeuren. Die Jugend deklassiert die Mannschaft vom SC Markdorf.

Verbandsklasse

TTC rollcom Reutlingen – SV Ettenkirch I 9:5 

Beim Einstieg in die Verbandsklasse musste Ettenkirch ohne Peter Skulski, Nr. 1 des SV Ettenkirch e.V. bestreiten. Als 6. Mann spielte Klaus Baumann aus der „Zweiten“.

Das Eingangsdoppel von Daniel Gekeler an der Seite von Neuzugang Kevin Oberhofer spielten gut, verloren aber mit 0:3 gegen Constantin Schmauder und Christoph Klaiber. Bernd Schröder und Michael Romer glichen im Doppel mit 3:1 gegen Daniel Schmauder und Marc Bauermann aus.  Auch Wolfgang Romer und Klaus Baumann gewannen knapp im „Fünften“ gegen Simon Rempfer und Robert Groch. Die erste Führung im Auswärtsspiel in Reutlingen.

Das erste Spiel bestritt Daniel Gekeler gegen Constantin Schmauder, welches er klar in drei Sätzen verloren hat. Bernd Schröder, Ettenkirchs Nr. 1 lag bereits 0:2 gegen Christoph Klaiber zurück, bevor er sensationell aufholte. Schlussendlich gewann Schröder im fünften Satz zum 3:2.

Michael Romer fand nicht zu seiner Form und verlor klar gegen Daniel Schmauder. Auch Kevin Oberhofer musste nach nur vier Sätzen Marc Bauermann zum Sieg gratulieren. Klaus Baumann, Ersatzspieler aus der „Zweiten“ konnte ebenfalls gegen Simon Rempfer nichts ausrichten und verlor, bevor Wolfgang Romer gegen Robert Groch einen wichtigen Punkt im fünften Satz für Ettenkirch zum 4:5-Zwischenstand gewinnen konnte.

Im zweiten Einzel musste Bernd Schröder gegen Constantin Schmauder eine schmerzhafte Niederlage hinnehmen. Auch Daniel Gekeler verlor klar in drei Sätzen gegen Christoph Klaiber. Kevin Oberhofer lag gegen Daniel Schmauder schon 1:2 in Rücklage, bevor er das Blatt wendete. Schlussendlich gewann der Neuzugang vom SV Bergatreute sein Spiel im fünften Satz zum 5:7 aus Sicht der Ettenkircher. Leider verloren dann im Anschluss Michael und Wolfgang Romer gegen Marc Bauermann und Simon Rempfer zur 5:9-Niederlage im ersten Spiel der Verbandsklasse Süd.

Bild (Kubitzky): Kevin Oberhofer feierte seinen Einstieg beim SV Ettenkirch gegen den TTC rollcom Reutlingen

Kreisliga A

SVW Weingarten II – SV Ettenkirch III 5:9 

Die „Dritte“ startet mit einem Sieg gegen Weingarten in die neue Saison.

Die Eingangsdoppel erbrachten zwei Punkte. Daniel Breyer und Florian Geisler dominierten hierbei Theo Satari-Sugandhi, wie auch Udo Schröder an der Seite von Nico Heine gegen Deniz Rehbein und Dieter Ullrich. Leider vergaben Daniel Do und Holger Hirsch gegen Paul Dikich und Johann Fenzel die Chance zu siegen.

Im ersten Einzel konnte Daniel Do gegen Paul Dikich triumphieren. Daniel Breyer kam gegen Johann Fenzel nicht ins Spiel und verlor in vier Sätzen, was Udo Schröder gegen Theo Satari-Sugandhi klar in drei Sätzen wieder ausglich. Florian Geisler machte es hierbei etwas spannender. Er benötigte zum Sieg gegen Alexander August alle fünf Sätze und schlussendlich auch die Verlänger, was aber am Ende mit einem Sieg belohnt wurde. Nico Heine musste nach vier Sätzen seinem Kontrahenten Deniz Rehbein zum Sieg gratulieren. Holger Hirsch hingegen hatte mit seinem Gegner Dieter Ullrich wenig Schwierigkeiten und gewann klar in drei Sätzen zum 6:3-Zwischenstand.  Im zweiten Einzel fand Daniel Breyer ebenfalls nicht zu seiner Form und verlor gegen Paul Dikich. Auch der zweite Topspieler des SV Ettenkirch Daniel Do unterlag seinem Gegner Johann Fenzel im fünften Satz. In Folge gewannen dann Florian Geisler gegen Theo Satari-Sugandhi, Udo Schröder klar in vier Sätzen gegen Alexander August. Holger Hirsch machte dann den Sack gegen Deniz Rehbein zu und brachte den neunten Siegpunkt für die Ettenkircher Auswahl.

Bild vlnr.: Nico Heine, Holger Hirsch, Udo Schröder, Daniel Do, Mannschaftsführer Florian Geisler und Daniel Breyer

Kreisklasse A

TSV Meckenbeuren – SV Ettenkirch IV 3:9 

Auch der vierten Mannschaft gelang ein Sieg zum Start der neuen Saison. Die „Vierte“ gewinnt zu Beginn zwei Eingangsdoppel. Patrik Romer und Patrick Ihling, sowie Robin Hoffmann und Philipp Geisler gewinnen. Achim Reschke und Thilo Stemmer vergaben in der Verlängerung im fünften Satz die Chance zu punkten.

Das erste Einzel von Achim Reschke war zu Beginn der Partie ein Punkt für Meckenbeuren. Die nächsten fünf Spiele von Robin Hoffmann, Patrick Ihling, Patrik Romer, Thilo Stemmer knapp im fünften Satz und Philipp Geisler brachte die „Vierte“ mit 7:2 in Führung. Leider verlor auch Robin Hoffmann sein zweites Einzel gegen Daniel Würtenberger, was das Ergebnis nur geringfügig beeinflusste. Die beiden Schlusspunkte holten dann noch Achim Reschke und Patrik Ihling.

Bild vlnr.: Philipp Geisler, Achim Reschke, Patrick Ihling, Patrik Romer und Mannschaftsführer Thilo Stemmer. Liegend: Robin Hoffmann

Kreisklasse A – Jugend

SC Markdorf – SV Ettenkirch I 1:6 

Im ersten Auswärtsspiel reiste die Mannschaft nach Markdorf. Hier gelang ein sensationeller Einstieg in die neue Saison. Lediglich Maik Schröder verlor denkbar knapp sein Einzel. Alle weiteren Doppel und Einzel von Robin Hoffmann, Maik Schröder, Valentin Glökler und Sedat Hatip konnte man deutlich gewinnen

Sebastian Rösenberg erfolgreich bei den Deutschen Meisterschaften 2014

Tischtennis

Sebastian Rösenberg vom SV Ettenkirch e.V. gewinnt Silber bei den Deutschen Meisterschaften im Doppel in Marktheidenfeld. Im Einzel gelang es ihm als 9. unter den „top ten“ zu bleiben.

Sebastian Rösenberg vom SV Ettenkirch  nahm für Baden Württemberg (BRSG Bietigheim-Bissingen) an der Deutschen Meisterschaft der Wettkampfklasse 11 vom 12./13.09.2014 in Marktheidenfeld teil. Für den Teamwettbewerb waren 13  Doppelpaarungen aus ganz Deutschland gemeldet. Obwohl er zum ersten Mal mit Alexandros Kalpakidis ein Team bildete, konnten die beiden ungeschlagen bis ins Finale einziehen.

Sie mussten sich nur dem erfahrenen Doppel Hartmut Freund/Tobias Thomas nach spannendem Endspielspiel geschlagen geben. Die Freude über die Silbermedaille im Doppel ist dennoch groß.

Im Einzel erreichte Sebastian Rösenberger das Achtelfinale, wobei er hier seinem Kontrahenten kurz vor 20:00 Uhr am Abend zum Sieg gratulieren musste.

Bild: links Alexandros Kalpakidis, rechts Sebastian "Seppi" Rösenberg - Deutsche Vizemeister im Doppel 2014

11. Jugend-Masterscup 2014

Tischtennis

Tischtennis in Ettenkirch – Dennis Frick gewann an der Seite von Bernd Schröder den Jugend-Masterscup 2014

Bildergalerie

Video (Youtube - teils noch mit Endpiel der Vereinsmeisterschaft 2014)

Link zum Zeitungsbericht (Schwäbische Zeitung)

Link zum Zeitungsbericht (Südkurier)

Die 11. Auflage des Jugendförderungsturniers fand am Sonntag, 14.09.2014 in der Ludwig-Roos-Halle in Ettenkirch statt. Die besten und engagiertesten acht Nachwuchsspieler des Bezirks Allgäu-Bodensee wurden hierzu eingeladen, sich mit aktiven Topspielern der Region zu messen. Es handelt sich um ein Einladungsturnier des SV Ettenkirch. Die Jugendspieler sollen damit gefördert und unterstützt werden.

Bild (Kubitzky): Dennis Frick gewinnt an der Seite von Bernd Schröder den Jugend-Masterscup 2014

Teilnehmer Jugend 2014:

Marcel Brückner (SV Deuchelried), Dennis Frick (TSG Leutkirch), David Geray (TG Bad Waldsee), Jannick Schmid (TSG Leutkirch), Dennis Herr (TSG Leutkirch), Marius Müller (SG Aulendorf), Roberto Heurich (TSG Ailingen) und Valentin Maschke (TTF Schomburg).

Teilnehmer Aktive 2014:

Kevin Oberhofer (SV Ettenkirch), Bernd Schröder (SV Ettenkirch), Daniel Gekeler (SV Ettenkirch), Karl Dachs (TTC Wangen), Constantin Richter (TSG Ailingen), Dominik Bucher (TSG Ailingen), Christoph Dreier (SV Deuchelried) und Oliver Zenn (SV Bergatreute)

Nach einer kurzen Eingangsrede von Thomas Machelett, Vorstand des Bezirks Allgäu-Bodensee und der Turnierleiter Bernd Schröder begann die Vorrunde. In drei Vorrundenspiele konnten die Teilnehmer Punkte zum Erreichen des Endspiels sammeln. Hierbei konnten sich bei den jugendlichen erwartungsgemäß Marcel Brückner und Dennis Frick durchsetzen und sich für das Finale qualifizieren. Bei den aktiven Herren waren Christoph Dreier und Bernd Schröder die Finalteilnehmer. Hier trafen dann Bernd Schröder an der Seite von Dennis Frick gegen Christoph Dreier und Marcel Brückner aufeinander. In den ersten Einzel spielten Christoph Dreier gegen Dennis Frick und Bernd Schröder gegen Marcel Brückner aufeinander, welches beides mal die aktiven Herren für sich entscheiden konnten. Das Doppel brachte dann die Entscheidung, welches Bernd Schröder und Dennis Frick in einem sehr engen Match für sich entscheiden konnten. Im Einzel der Jugendspieler konnte Marcel Brückner nicht mehr an seine Leistung anknüpfen und musste Dennis Frick zum Sieg gratulieren.

Schlussendlich gewannen Dennis Frick und Bernd Schröder den 11. Jugend-Masterscup mit 3:1 im Endspiel.

Anstatt einer Urkunde bekamen alle Jugendspieler traditionell ein T-Shirt mit entsprechender Aufschrift. Der Sieger erhielt den Wanderpokal, der von Thomas Machelett gestiftet wurde.

 

Vereinsmeisterschaft Tischtennis 2014

Tischtennis

Bernd Schröder gewinnt zum 10. Mal die Vereinsmeisterschaft der Abteilung Tischtennis der Herren A. Im Finale der Herren B bleibt Gionatan Palmentieri gegen Philipp Geisler siegreich.

Bildergalerie

Bild (Kubitzky): Bernd Schröder gewinnt das Finale gegen Piet Skulski mit 3:0 und gewinnt zum 10. Mal den Pott

 

Das Teilnehmerfeld war mit 26 Spieler sehr gut besetzt, was zu Beginn schon auf ein spannendes Turnier hinwies.

Die Vorrunde spielte man in 5 Gruppen die á 5 Spieler. Hier konnten sich die jeweils ersten 2 Spieler für die Endrunde der Herren A qualifizieren. Die weiteren Plätze wurden dann in der Herren B einteilt, so dass es 2 Vereinsmeister gab.

Im Finale standen sich dann erwartungsgemäß Bernd Schröder und Peter Skulski gegenüber. In einem sehenswerten Spiel gewann Bernd Schröder gegen Ettenkirchs Nr. 1 unerwartet klar mit 3:0 und gewinnt zum 10. Mal den Vereinsmeistertitel. Den dritten Platz teilten sich Marcel Mattmann und Sven Kubitzky.

In der Klasse B spielten Gionatan Palmentieri und Philipp Geisler das Endspiel, wobei Gionatan Palmentieri hier die Oberhand behielt und gewinnen konnte. Platz drei belegte Patrik Romer. Er gewann das Spiel um Platz 3 gegen Achim Reschke.

Im Doppel konnten sich Peter Skulski an der Seite von Michael Reiner im Wettbewerb durchsetzen. Sie gewannen das Finale gegen Markus Stehle und Gottfried Allgaier.

Ankündigung 2014 / 2015

Der SV Ettenkirch spielt ab der Saison 2014 / 2015 in der Verbandsklasse 

Der SV Ettenkirch freut sich über vier Aufsteiger in die nächst höhere Liga. Hierbei ist sicherlich das Highligt, dass die „Erste“ in der Verbandklasse antreten darf. Aufgrund einiger Mannschaften, die zurückgezogen wurden, stieg die erste Mannschaft als Vizemeister in der Landesliga Gruppe 4 in die Verbandklasse auf und ist somit im Bezirk Allgäu / Bodensee die höchstspielende Mannschaft überhaupt, da die erste Mannschaft von der TSG Ailingen aus der Verbandsklasse abgestiegen ist. Mit der Zusagen von Peter Skulski in der kommenden Saison zu spielen und dem sehr erfreulichen Neuzugang von Kevin Oberhofer (von SV Bergatreute) geht der SV Ettenkirch mit einer sehr starken Mannschaft ins Rennen.

 

Bild: Bernd Schröder freut sich auf die kommende Saison in der Verbandsklasse 

Aufstellung: Peter Skulski, Bernd Schröder (Mannschaftsführer), Daniel Gekeler, Kevin Oberhofer (Neuzugang von SV Bergatreute), Michael Romer und Wolfgang Romer.  

Die „Zweite“ des SV Ettenkirch steigt als Meister der Bezirksklasse in die die Bezirksliga auf und muss dort ihr Können beweisen. Die „Zweite“ Mannschaft bekommt Marcel Mattmann aus der ersten Mannschaft zur Verstärkung, aber leider muss Sven Kubitzky, Mannschaftsführer der zweiten Mannschaft somit auf Daniel Breyer verzichten, der nun in der „Dritten“ tatkräftig unterstützen wird. 

Aufstellung: Charly Baur, Markus Stehle, Marcel Mattmann, Richy Pfeifer, Klaus Baumann und Sven Kubitzky (Mannschaftsführer).

Auch die „Dritte“ stieg als Dritter der Kreisliga B nachträglich am grünen Tisch in die Kreisliga A auf, da die TSG Ailingen die Mannschaft nachträglich zurückgezogen hatte. Kurz vor Schluss erreichte Mannschaftsführer Nico Heine die höchst erfreuliche Nachricht, da man während der letzten Saison doch so gut gespielt hat und nur im Relegationsspiel gegen die SG Aulendorf unglücklich und knapp verloren hatte. 

Aufstellung: Daniel Breyer, Daniel Do, Florian Geisler, Udo Schröder, Jo Schmidt, Holger Hirsch und Nico Heine (Mannschaftsführer)

Leider vergab die „Vierte“ im Relegationsspiel die Möglichkeit aufzusteigen, was aber schlussendlich am grünen Tisch, wie auch bei der ersten und dritten Mannschaft schon gelang. Die „Vierte“ wird in der Kreisklasse A antreten. Eine enorme Herausforderung für die „Vierte“ des SV Ettenkirch.

Aufstellung: Manfred Höfler, Robin Hoffmann (Jugendersatzspieler), Achim Reschke, Patrik Romer, Patrick Ihling, Philipp Geisler, Thilo Stemmer (Mannschaftsführer) und Johannes Allgaier.

Die „Fünfte“ wird in der Kreisklasse B verbleiben, trotzdem, dass die fünfte Mannschaft als letzter der vergangenen Saison die Runde abgeschlossen hat. Ebenfalls für den SV Ettenkirch eine positive Nachricht, worüber sich Mannschaftsführer Gionatan Palmentieri sehr freute.

Aufstellung: Thomas Schäch, Kai Miller, Mathias Dreizler, Thomas Kouba, Gottfried Allgaier, Michael Reiner, Erwin Braun, Christian Beran und Gionatan Palmentieri (Mannschaftsführer). 

Die sechste Mannschaft wurde auf Wunsch der Spieler um eine Liga zurückgestuft. Somit tritt die „Sechste“ in der Kreisklasse D an und wird es somit etwas ruhiger angehen lassen. Diese Maßnahme war notwendig, da man alle anderen Mannschaften verstärken musste. 

Aufstellung: Dieter Schröder, Daniel Wobschal, Serhat Hatip, Jürgen Lehle, Valentin Dölker, Daniel Hahn (Mannschaftsführer) und Sebastian Rösenberer (Neuzugang vom TSV Fischbach) 

Den beiden Neuzugängen Kevin Oberhofer und Sebastian Rösenberg wünscht der SV Ettenkirch e.V., Abteilung Tischtennis einen guten und erfolgreichen Start!