Tischtennis.jpgTischtennis11.JPGTischtennis3.JPGTischtennis5.JPGTischtennis7.JPGTischtennis9.JPG

NEWS

+++ Weihnachtsfeier am 15.12.2017 ab 16:00 Uhr in der Ludwig-Roos-Halle +++ Kinder-Winter-Olympiade +++ Stockbrot +++ warme Speisen und Getränke +++ Besuch des heiligen Nikolaus +++ auf euer Kommen freut sich die Leitung des SV Ettenkirch e.V.

Tischtennis

 

Teilnehmerliste 3-Königsturnier am 06.01.2018  
             
  Stand: 12.12.2017 32 Meldungen gesamt    
             
Herren 1  (QTTR ab 1.725)
Nr. Name Verein QTTR Name Verein QTTR
1 Bernd Schröder SV Ettenkirch   Karl Dachs TTF Altshausen  
2 Peter Skulski TSV Dettingen   Wolfgang Romer  TSV Dettingen  
3 Christoph Dreier SV Deuchelried   Niko Vasdaris TTC Singen  
             
             
             
             
             
             
             
             
             
             
             
             
             
             
             
             
Herren 2  (QTTR 1525 bis 1724)
Nr. Name Verein QTTR Name Verein QTTR
1 Cariem Said SV Blitzenreute   Patrick Männel 1. TTC Wangen  
2 Felix Fiessinger 1. TTC Wangen   Marcel Kunkel 1. TTC Wangen  
3 Richard Pfeiffer SV Ettenkirch   Maunel Mayer SG Aulendorf  
4 Daniel Breyer SV Ettenkirch   Florian Ludescher TG Bad Waldsee  
5 Moritz Schall SVW Weingarten   Kevin Leuprecht SVW Weingarten   
6 David Geray TG Bad Waldsee   David König TG Bad Waldsee  
7 Jan Aumann SV Amtzell   Thomas Marb SV Amtzell  
             
             
             
             
             
             
             
             
             
             
             
             
             
             
             
             
             
             
             
Herren 3  (QTTR 1325 bis 1524)
Nr. Name Verein QTTR Name Verein QTTR
1 Markus Schmidt TTC Tettnang   Siegfried Merath TTC Tettnang  
2 Lars Lämmlein TUS Immenstaad   Mark Herding TUS Immenstaad  
3 Christian Breyer SV Ettenkirch   Thilo Stemmer  SV Ettenkirch  
4 Sebastian Dachs TG Bad Waldsee   Matheos Gridoriadis TG Bad Waldsee  
5 Tobias Grätz TTC Stockach-Zizenh   Peter Stehle TTC Stockach-Zizenh  
6 Florain Senf TSV Meckenbeuren   Fabian Klischies TSV Meckenbeuren  
7 Esref Inceoglu TV Isny 46   Hansi Fuoss TV Isny46  
8 Corinna Widemann SV Amtzell   Anja Hafner  SV Amtzell  
10 Janine Hafner SV Amtzell   Dominik Dettling SV Amtzell  
             
             
             
             
             
             
             
             
             
             
             
             
             
             
             
             
             
Herren 4 (QTTR bis 1324)
Nr. Name Verein QTTR Name Verein QTTR
1 Markus Freudig SV Beuren   Brigitte Hodrus SV Beuren  
2 Steven Broszinski TV Kressbronn 1898   Memmed Usundal TV Kressbronn 1898  
3 Lennard Said SV Blitzenreute   Leon Minsch TG Bad Waldsee  
4 Sebastian Rösenberg SV Ettenkirch   Tobias Herrmann SSV Kau  
5 Hans Höfler TUS Immenstaad   Walter Dumke TUS Immenstaad  
6 Benno Murrer TUS Immenstaad   Walter Rueff TUS Immenstaad  
7 Nico Holder SV Fronhofen   Markus Pfau SV Fronhofen  
8 Marius Bauer TSV Meckenbeuren   Micheal Gebhard TSV Meckenbeuren  
9 Jano Jung  SV Fronhofen   Simon Holder SV Fronhofen  
10 Robert Eble SV Fronhofen   Josef Riede SV Fronhofen  
11 Frank Kuhn TTG Sig - Laiz   Benjamin Kiesel TTG Sig - Laiz  
12 David Bockstahler SSW Weingarten   Arthur Loor SSW Weingarten  
13 Andreas Eckle  TSV Meckenbeuren   Peter Sauter TSV Meckenbeuren  
             
             
             
             
             
             
             
             

 

Qttr-Wert wird am 15.12.2017 nachgetragen.

 

Mfg Icke

Christoph Dreier gelingt Titelhattrick / Meckenbeurer Damen beherrschen die Herrenkonkurrenz

Das 23. Dreikönigsturnier des Sportvereins Ettenkirch am vergangenen Samstag war wieder ein voller Erfolg. 74 Teams - damit 15 mehr als 2016 - duellierten sich in teils packenden Partien in 4 Leistungsklassen. Dabei konnten Christoph Dreier (SV Deuchelried) und Nico Vasdaris (TTC Singen) dem Druck standhalten und verteidigten um kurz nach zwei Uhr in der Nacht auf Sonntag den Titel in der Herren 1 Konkurrenz. Dreier gelang dabei als erstem Teilnehmer überhaupt der Titelhattrick (2015 mit Dominik Bucher von der TSG Ailingen und 2016 mit eben Nico Vasdaris). Die Titelverteidigung war aber alles andere als ein Selbstläufer, denn die beiden Lindauer Akteure Daniel Rupflin und Daniel Reisch (TSG Lindau-Zech) lieferten ein sensationelles Turnier ab, indem sie im Viertelfinale gegen Karl Dachs (TTF Altshausen) und Peter Angerer (TSV Schwabmünchen) gewannen um im anschließenden Halbfinale die ebenfalls favorisierten Bernd Schröder (SV Ettenkirch) und Peter Skulski (TSV Dettingen) um alle Siegchancen zu bringen. Erst im Finale mussten sich Rupflin/Reisch knapp geschlagen geben. Das Spiel um Platz drei entschieden Schröder/Skulski gegen die starken Deuchelrieder Marc Metzler und Thomas Brüchle für sich.

Bild v.l.n.r.: Bernd Schröder, Peter Skulski, Christoph Dreier, Nico Vasdaris, Daniel Rupflin, Daniel Reisch

Nicht weniger umkämpft war die Entscheidung der Klasse 2. Hier konnte sich der erstmals teilnehmende Michael Osterrieder (TTV Wolpertswende) an der Seite von Cariem Said (SV Blitzenreute) gegen die Paarung vom TTC Wangen Marcel Kunkel und Felix Fießinger durchsetzen und im ersten Anlauf gleich den Titel holen. Erfreulich aus Gastgebersicht war hier der dritte Platz von Daniel Breyer (SV Ettenkirch) und Jörg Schmieder (SVW Weingarten), den sie sich mit den beiden Amtzellern Mathias Aumann und Dominik Dettling teilten.

Bild v.l.n.r.: Felix Fießinger, Cariem Said, Michael Osterrieder, Abteilungschef Richy Pfeiffer

Bereits um 23:00 Uhr stand die Entscheidung der Klasse 3 fest. Es gewannen Maximilian Scholze und Lorenz Bretzel vom SV Deuchelried in einem sehr hart umkämpften Finale gegen Stephan Kölsch und Armin Zeh vom TTF Kisslegg denkbar knapp mit 3:2. Florian Geisler und Robin Hoffmann (beide SV Ettenkirch) spielten den ganzen Tag groß auf, mussten am Ende aber den großen Anstrengungen Tribut zollen und teilten sich schlussendlich mit den Titelverteidigern aus Meckenbeuren, Florian Senf und Fabian Klischies den dritten Platz.

Bild v.l.n.r.: Fabian Klischies, Florian Senf, Stephan Kölsch, Armin Zeh, Lorenz Bretzel, Maximilian Scholze

In der Klasse 4 schlug die Stunde der antretenden Damen. Es gewann in einem Herzschlagfinale die Meckenbeurer Auswahl um Julia Holst und Bärbel Wahl gegen Anja Hafner (SV Amtzell) an der Seite des Ettenkirchers Serhat Hatip. Der dritte Platz war eine Familienangelegenheit von Petra Kowal (SV Baindt) mit ihrer Tochter Rebecca (SG Aulendorf).

Bild v.l.n.r.: Rebecca Kowal, Petra Kowal, Anja Hafner, der Hahn im Korb Serhat Hatip, Bärbel Wahl, Julia Holst

Ein rundum gelungenes und von dem Ettenkircher Patrik Ihling hervorragend organisiertes Turnier fand traditionell erst in den frühen Morgenstunden sein Ende. Der SV Ettenkirch dankt allen Teilnehmern für den großen Tischtennis-Sport, dem fairen und sympatischen Miteinander in der Ludwig-Roos-Halle und würde sich über die Teilnahme an der 24. Auflage des Dreikönigsturniers im nächsten Jahr sehr freuen.

Tischtennis


Bildergalerie


13. Jugend-Masterscup 2016 - Finale so hart umkämpft, wie schon lange nicht mehr. Am Ende gewinnt Jannick Schmidt von der TSG Leutkirch an der Seite von Daniel Reisch von der TSG Lindau-Zech gegen Marius Müller von der SG Aulendorf, der das Finale an der Seite von Peter Skulski vom TSV Dettingen bestritt.

Bei herrlichen Sommertemperaturen traf sich am vergangenen Sonntag die Tischtennis-Elite des Bezirks zum mittlerweile traditionellen Masterscup in der Ludwig-Roos-Halle in Ettenkirch. Ziel dieses Turniers ist es einerseits, den lt. Rangliste besten 8 Nachwuchsspielern eine Möglichkeit zu geben, sich untereinander zu messen, andererseits dient es aber auch der perfekten Vorbereitung auf die anstehende Tischtennis-Saison. Diese Gelegenheit ließen sich dann die 8 ausgewählten erwachsenen Spieler, die den Jugendspielern als Partner zugelost wurden, nicht nehmen. Ein einzigartiges Punktesystem ermöglichte es den Teilnehmern, in 3 Vorrunden im Modus eines 2er-Mannschafts-Turniers mit stets wechselnden Gegnern und Partnern bis in das Endspiel zu kommen, um dort um den begehrten Thomas-Machelett-Wanderpokal zu kämpfen. In diesem Jahr reihte sich die Spielerpaarung um Jannick Schmid (TSG Leutkirch) und Daniel Reisch (TSG Lindau-Zech) in die Siegerliste ein. Sie konnten in packenden Begegnungen und fulminanten Ballwechseln das Team um Marius Müller (SG Aulendorf) und Peter Skulski (TSV Dettingen) im letzten Moment mit 3:2 in die Knie zwingen. Den Grundstein für diesen Erfolg legte die Tischtennis-Hoffnung der TSG Leutkich Jannick Schmid durch eine beeindruckende Vorrundenserie, in der er kein Spiel gegen die gleichaltrigen Gegner verlor und obendrauf noch durch den Sieg gegen den favorisierten Constantin Richter (TSG Lindau-Zech) Extrapunkte für den Erfolg gegen einen Erwachsenen einkassierte.

Jannick Schmid (TSG Leutkirch)                          

Sein Partner Daniel Reisch war bis zu diesem Punkt nicht weniger erfolgreich, blieb auch er bis ins Finale ungeschlagen und musste sich erst dort dem an diesem Tag bestens aufgelegten Peter Skulski geschlagen geben. Die 13. Austragung des Masterscup war, wie die 12 Jahre zuvor, ein voller Erfolg und die Tischtennis-Jugend des Bezirks Allgäu-Bodensee hat sich unter den Augen des Bezirks-Vorsitzenden, Thomas Machelett, sowie einigen Zuschauern hervorragend in Szene gesetzt. Ein Dank geht an die Teilnehmer, die trotz des heißen Badewetters den Weg in die Halle fanden um dort sehenswerten Tischtennissport zu bieten, an Bernd Schröder vom SV Ettenkirch für die Planung und Durchführung des Turniers sowie den Helfern des SV Ettenkirch für den reibungslosen Ablauf.

  Tischtennis - 3-Königsturnier 

 


Bildersammlung


22. 3-Königsturnier 2016 – gelungenes Turnier für den SV Ettenkirch

Leider schaffte man das gesetzte Ziel nicht noch vor Mitternacht das Finale der Herren 1 zu beenden, aber viel sehr viel später wurde es nicht und man konnte das Turnier so früh wie schon länger nicht mehr beenden um die tollen Siege zu feiern. Diese ging dafür umso länger, denn erst gegen 7.00 Uhr morgens, als die Zutaten für die Cocktails zur Neige gingen beendeten die letzten Gäste auch die Siegesfeier.

In Summe spielten 59 Mannschaften in 4 verschiedenen Spielklassen um die 1.200 EUR Preisgeld, welche teils sehr hart umkämpft war.

In der Königsklasse der Herren 1 setzten sich schlussendlich die Favoriten Nico Vasdaris (TTC Singen) an der Seite von Christoph Dreier (SV Deuchelried) durch. Sie beherrschten die Konkurrenz in der Vorrunde, wie auch in der KO-Runde.

Im Finale bezwangen sie Marc Metzler und Thomas Brüchle (beide SV Deuchelried) und freuten sich über das Preisgeld und den Gesamtsieg. Somit konnte Christoph Dreier zum zweiten Mal in Folge mit seinem Partner das Turnier gewinnen. Den dritten Platz teilten sich mit sehr guten Leistungen Stefan Goldberg  und Nico Rivizzigno (beide TTC Singen) und Daniel Gekeler an der Seite von Michael Renz (beide SSV Reutlingen). Bernd Schröder (SV Ettenkirch) und Ulrich Kersenfischer (TTF Kißlegg) mussten sich im Viertelfinale den beiden Reutlinger Spielern Gekeler und Renz in einem sehr engen Match geschlagen geben.

Der Wettbewerb um die Klasse 2 war nicht weniger hart umkämpft. Schlussendlich waren es wieder die Spieler vom SV Deuchelried Peter Fuchs und Florian Joos, die die Vorrunde und auch in der KO-Runde die Gegner souverän dominierten. Im Finale bezwangen Sie Thomas Kraft und Rafael Klotz (beide TTC Wangen). Den dritten Platz teilten sich nach guter Leistung Richy Pfeifer (SV Ettenkirch) an der Seite von Wolfgang Aßfalg (TTF Altshausen) und Marcel Kunkel, der mit Andreas Fricker (beide TTC Wangen) spielte.

In der Klasse der Herren 3 dominierte eine Mannschaft vom TSV Meckenbeuren den Wettbewerb. So konnten Florian Senf und Fabian Klischies (beide TSV Meckenbeuren) im Finale gegen die stark spielenden Martin Sorg und Fabian Deutelmoser (beide SV Fronhofen)  gewinnen. Den dritten Platz erreichten Rainer „Staude“ Oberhofer an der Seite von Nathan Leichtle (beide SV Bergatreute).

Die Klasse der Herren 4 konnten die angetretenen Titelverteidiger Stofner / Eggle leider nicht gewinnen, dafür war die Konkurrenz dieses Jahr einfach zu stark. Im Finale bezwangen die beiden Spieler Felix Bareth und Dominik Beschler (beide SG Christazhofen) die Spieler Michael Braun und Michael Buckreus (beide SC Markdorf) in einem packenden Finale mit vielen schönen Ballwechsel. Den dritten Platz sicherte sich das Ettenkircher Duo Philipp Geisler an der Seite von Cocktailmixer Gionatan Palmentieri, die das Spiel um Platz drei für sich entscheiden konnten.

Was Tischtennis ausmacht ist, dass jung und alt sich gegenüber steht um wichtige Punkte im Spiel zu gewinnen. So spielten in der Klasse 4 z.B. Lennard Said vom SV Blitzenreute als jüngster Spieler in derselben Klasse mit Edeltraut Breyer vom TSV Opfenbach. Eine sehr schöne Erfahrung.

Alles in Allem ein gelungenes Turnier mit frühem Ausgang und einer umso längeren Party. Alle Spieler waren sichtlich mit dem Ablauf zufrieden und werden sicherlich nächstes Jahr wieder antreten, um bei der 23. Ausgabe 2017 mitzuspielen. Eine gute Möglichkeit um sich auf die Rückrunde vorzubereiten, die Mitte Januar starten wird.

Für den Terminkalender kann bereits für 2017 Samstag, der 07. Januar 2017 eingetragen werden. Dann ladet der SV Ettenkirch zur 23. Ausgabe des 3-Königsturnier ein.

Bilder und weitere Informationen unter www.svettenkirch.de

Vielen Dank an alle Teilnehmer und Helfer des Turniers!

 

Ergebnisse im Gesamtüberblick

Herren 1

1.)   Nico Vasdaris (TTC Singen) / Christoph Dreier (SV Deuchelried)

2.)   Thomas Brüchle / Marc Metzler (beide SV Deuchelried)

3.)   Stefan Goldberg / Nico Rivizzigno (beide TTC Singen) // Daniel Gekeler / Michael Renz (beide SSV Reutlingen)

Herren 2

1.)   Florian Joos / Peter Fuchs (beide SV Deuchelried)

2.)   Thomas Kraft / Rafael Klotz (beide TTC Wangen)

3.)   Marcel Kunkel / Andreas Fricker (beide TTC Wangen) // Wolfgang Aßfalg (TTF Altshausen) / Richy Pfeifer (SV Ettenkirch)

Herren 3

1.)   Florian Senf / Fabian Klischies (beide TSV Meckenbeuren)

2.)   Martin Sorg / Fabian Deutelmoser (beide SV Fronhofen)

3.)   Rainer Oberhofer / Nathan Leichtle (beide SV Bergatreute)

Herren 4

1.)   Felix Bareth / Dominik Beschler (beide SG Christazhofen)

2.)   Michael Braun / Michael Buckreus (beide SC Markdorf)

3.)   Philipp Geisler / Gionatan Palmentieri (beide SV Ettenkirch)


 

 

 

 

 

Tischtennis

12. Jugend-Masterscup 2015 war wieder ein voller Erfolg - die Spieler waren vom Turnier begeistert.


Bildergalerie 2015

Video Finale 2015

Zeitungsbericht Schwäbische Zeitung vom 15.09.2015


Nico Wenger vom TTF Altshausen sicherte sich nach souveräner Leistung in den 3 Vorrunden den Gesamtsieg an der Seite von Marc Metzler vom SV Deuchelried. 

Wieder nahmen die 8 besten und engagiertesten Jugendspieler des Bezirks Allgäu-Bodensee an dem Turnier teil. Chris Kratzenstein, Jugendleiter im Bezirk nominiert Jahr für Jahr die Jugendspieler. Bernd Schröder, einer der besten aktiven Spieler sorgt für ein tolles Teilnehmerfeld an Erwachsenen. So stellte sich folgendes Teilnehmerfeld zusammen:

Jugendspieler:

Nico Wenger TTF Altshausen, Jannick Schmid TSG Leutkirch, Nico Arnegger SG Aulendorf, Valentin Maschke TTF Schomburg, Marius Müller SG Aulendorf, Jakob Graf TTF Kißlegg, Christoph Bargheer TTF Schomburg, Philipp Brandmayr SV Weiler

Aktive:

Christoph Dreier SV Deuchelried, Ulrich Kersenfischer TTF Kißlegg, Marc Metzler SV Deuchelried, Bernd Schröder SV Ettenkirch, Thomas Brüchle SV Deuchelried, Karl Dachs TTF Altshausen, Daniel Rupflin TSG Lindau-Zech, Constantin Richter TSG Lindau-Zech

Die Vorrundenspiele konnte neben Thomas Brüchle auch Marc Metzler das Finale erreichen. Bei den Jugendspielern war auch Favorit Nico Wenger erwartungsgemäß Finalteilnehmer. Etwas überraschend konnte Marius Müller auch das Finale erreichen.

Im Finale wurde der beste Spieler dem zweitbesten Erwachsenen zugeteilt und andersrum. So standen schlussendlich Nico Wenger und Marc Metzler als Team gegen Marius Müller und Thomas Brüchle im Finale.

Marc Metzler konnte hier gegen Marius Müller dominieren. Am Nebentisch konnte sich nach einem sehr knappen Spiel Nico Wenger gegen Thomas Brüchle durchsetzen - ein sehr kampfbetontes und angrifflustiges Spiel von Wenger. Der erste Satz im Doppel konnten noch Müller / Brüchle für sich entscheiden, bevor Wenger und Metzler zum Gegenangriff ansetzten. Die folgenden drei Sätze konnten dann Nico Wenger und Marc Metzler für sich entscheiden und siegten im Finale klar mit 3:0, was es zuvor noch nie gegeben hat.

Als Preis erhält der Sieger den Thomas-Machelett-Wanderpokal und alle Teilnehmer erhalten vom SV Ettenkirch ein T-Shirt mit der Aufschrift des Jugend-Masterscup. 

Bernd Schröder - Initiator und Turnierleiter neben Chris Kratzenstein war auch dieses Jahr sehr zufrieden mit dem Ablauf des Turniers. 

Bild (Kubitzky): Siegerehrung Masterscup 2015

 

Vielen Dank an alle Teilnehmer und an alle Helfer rund um das Turnier. 


 

 

 

 

 

 

 

Weitere Beiträge...

  1. 21. 3-Königsturnier 2015 (2)