ettenkirch.JPGettenkirch2.jpg

NEWS

+++ Sebastian Rösenberg mischt bei den Landesmeisterschaften vor mit. Eine Silber und eine Goldmedaille waren seine Ausbeute +++

Gesamtverein

Der SV Ettenkirch e.V. setzt auf frischen Wind bei der 33. Generalversammlung Mitte März, denn ein Novum der Vereinsgeschichte ist, dass eine Frau den Gesamtverein des SV Ettenkirch e.V. leiten wird. Alexandra „Mona“ Foltan freut sich sehr auf die Aufgabe.

Zu Beginn der Sitzung begrüßte Gottfried Allgaier die Versammlung und bestätigte die Tagesordnung. Zunächst bedankte sich Gottfried Allgaier, Vorstand des SV Ettenkirch bei allen Helfern rund um den Verein und lobte die hervorragende Arbeit in den einzelnen Abteilungen, den jeweiligen Übungsleitern und der gesamten Vorstandschaft für das vergangene Geschäftsjahr.

Jürgen Lehle, Kassierer des SV Ettenkirch e.V. bestätigt einen guten und positiven Verlauf der finanziellen Mittel, was auch von den Kassenprüfern Bernd Fuchs und Fritz Welte bestätigt wurde.

Nachdem Ortsvorsteher Achim Baumeister leider als Wahlleiter ein langjähriges Mitglied mit Bernhard Fuchs als Wahlleiter gewinnen.

Bernhard Fuchs fragte zu Beginn die Versammlung nach der Entlastung der Vorstandschaft für das vergangene Geschäftsjahr 2015, was von allen und einstimmig bestätigt wurde.

Da Gottfried Allgaier nunmehr seit Gründung des Vereins in vielen Ämtern tätig war, hat er bereits vor einem Jahr seinen Rücktritt angekündigt. Auch Matthias Mohr, stellvertretender Vorstand hat nach vier Jahren seinen Rücktritt angekündigt. Es wurden bereits im Vorfeld darüber beraten und passende Personen ausgewählt. So waren die Neuwahlen ein reibungsloser Agendapunkt.

Erstmals seit Gründung führt eine Frau als Vorstand des SV Ettenkirch e.V. den Sportverein an. Mit Mona Foltan konnte man langjähriges Mitglied des SV Ettenkirch und langjährige Studioleitung des SVE-Centers als Vorstand gewinnen. Gottfried Allgaier war nach Alfred Frei und Roland Vollmuth der dritte Vorstand des Sportvereins.  

Als erster Stellvertreter steht nach wie vor Waldemar Witulski tatkräftig zur Seite und mit Markus Amann konnte man aus der Abteilung Fußball ein neues Mitglied in der Vorstandschaft gewinnen.

Die Beisitzer sind Charline Ponader, Gerald Kaiser, Achim Reschke und Peter Dittus.

Die Kasse führt weitere zwei Jahre Jürgen Lehle – er wurde einstimmig von der Versammlung gewählt, denn die Kassenprüfer Fritz Welte und Bernhard Fuchs konnten die gute Arbeit von Jürgen Lehle nur bestätigen und bedankten sich für die hervorragende Arbeit.

Kathi Lorch wurde ebenfalls für zwei Jahre ins Amt der Gesamtjugendleitung gewählt, wie auch Sven Kubitzky als Schriftführer.

Die einzelnen Abteilungen (Gesamtjugend, Turnen inkl. Boule, Fußball, Tischtennis und der SVE-Center) berichteten über das vergangene Jahr und deren sportlichen Erfolgen, so erfuhr man unter anderem, dass die Anzahl der Mitglieder erneut  gestiegen ist. Aktuell zählt man 1.048 Mitglieder, was eine erneute Erhöhung zum Vorjahr bedeutete.

Ergebnisse der Wahlen:

Vorstand:

Alexandra „Mona“ Foltan (neu) einstimmig gewählt

Stellvertretender Vorstand:

2. Waldemar Witulski und 3. Markus Amann (neu) einstimmig gewählt

Kasse:

Jürgen Lehle einstimmig gewählt

Beisitzer:

Charline Ponader (neu), Gerald Kaiser, Peter Dittus und Achim Reschke einstimmig gewählt

Jugendleiterin:

Katharina Lorch einstimmig gewählt

Schriftführer:

Sven Kubitzky einstimmig gewählt

Karl-Heinz Rist trug den aktuellen Planungsstand zum Haus des Sports vor, was ein sehr interessanter Vortrag war. Ein weiteres tolles und notwendiges Angebot für den SV Ettenkirch e.V.

Gegen 21:30 Uhr beendete Mona Foltan die Sitzung und der Abend endete mit vielen netten Gesprächen und Diskussionen und alle wünschten Mona Foltan alles Gute für die Zukunft.

Details zur Versammlung erfahren Sie über die Vorstandschaft und die Abteilungsleitungen.

Bild (Kubitzky): Gottfried Allgaier übergibt die Geschäfte an Alexandra „Mona“ Foltan

Bild (Kubitzky): die Vorstandschaft des SV Ettenkirch (vlnr.: Sven Kubitzky, Matthias Mohr, Gottfried Allgaier, Mona Foltan, Jürgen Lehle und Waldemar Witulski). Es fehlt Markus Amann

 

 

 

 

 

Protokoll Generalversammlung des SV Ettenkirch e.V. am 22.04.2015 

Nach einer kurzen Begrüßung durch den Vorstand Gottfried Allgaier übergab er das Wort an Jürgen Lehle, der für die Kasse des SV Ettenkirch verantwortlich ist. Auch für 2014 konnte er eine positive Entwicklung der Kasse vorweisen, das durch die Kassenprüfung bestätigt wurde. 

Diese Informationen waren die Grundlage für die Versammlung die Vorstandschaft und alle Ämter für das Kalenderjahr 2014 zu entlasten, was einstimmig und en bloc geschah. 

Nach der Entlastung berichteten die einzelnen Abteilungen vom vergangenen Geschäftsjahr und einen kurzen Ausblick. Mona Foltan übernahm für Kathi Lorch den Bericht der Gesamtjugendleitung. Highlight war die gemeinsame Jugendweihnachtsfeier. Für 2015 plant Kathi Lorch eine Ettenkirch-Städte-Rallye für alle Kinder und Jugendliche mit anschließendem Grillfest auf dem Spielplatz. 

Ein weiteres Highlight berichtete Tobias Fugel. Die 1. Mannschaft spielt in der Kreisliga B um die Meisterschaft. Die Saison endet Anfang Juni und man kann sehr gespannt sein, denn der Verfolger sitzt im Nacken. Auch die Information von Mona Foltan, dass erstmals die 1.000 Mitgliedergrenze geknackt wurde war ein echtes Highlight. Klaus Baumann berichtete vom Tischtennis, dass alle Mannschaften absteigen werden, aber dies durchaus zu erwarten war. 

Michael Riether griff die Abteilung Turnen kurz auf und berichtete, dass die Hip-Hop-Tanzgruppe erfreulich Zuwachs bekommt und das Nordic Walking wieder startet. Erwähnenswert ist auch der Arbeitseinsatz der Turner, die jährlich mehrere Events bewirten, wie wieder die Sportlerehrung, die seit Jahren in Ettenkirch durchgeführt wird. 

Ernst Theurer berichtete über die Boulegruppe. Die Gruppe trifft sich mit ca. 10 – 12 Spielern jeden Samstag auf dem Bouleplatz. Auch aus dem benachbarten Gerbertshaus nehmen 4 – 5 Spielern teil. Ernst Theurer erwähnt die großartige Arbeitsbereitschaft aller Spieler. Erfolgreich war das Bouleturnier während dem Weilerturnier 2014. Ernst Theurer informierte, dass Strom im Hüttle installiert werden konnte. Als nächstes wird die Terrasse erweitert. 

Mona Foltan konnte Positives über das SVE-Center berichten. Die Mitgliederzahlen sind nach wie vor sehr gut, wobei auch der Platzmangel im bestehenden Studio kritische Dimensionen annimmt. 

Es lag ein Antrag zur Satzungsänderung vor. Schriftlich eingereicht von Matthias Mohr am 30. März 2015.

Die entsprechenden Änderungen (kursiv/fett), die vorformuliert wurden.

Änderung zu §1: Der Sportverein Ettenkirch e.V. mit Sitz in Friedrichshafen-Ettenkirch verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützigen Zwecken im Sinne des Abschnitts „Steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung. Zweck der Körperschaft ist die Förderung des Sports.

Änderung zu §4: Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln der Körperschaft.

Änderung zu §5: Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck der Körperschaft fremd sind oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.

Änderung zu §13 Abs.3; Dieser Abs.3 bitte löschen und durch diesen Text ersetzen: Bei Auflösung des Vereins oder bei Wegfall steuerbegünstigter Zwecke fällt das Vermögen des Vereins an die Stadt Friedrichshafen die es unmittelbar und ausschließlich der Förderung des Sports im Stadtteil Ettenkirch zu verwenden hat.

Der Versammlung wurde die jeweilige Satzungsänderung vorgetragen. Die Versammlung hat der Satzungsänderung einstimmig zugestimmt.

Unter dem Punkt Verschiedenes ging es als erstes um dasHaus des Sports.Die erste Kostenplanung wurde vorgestellt. Weiter Informationen werden gesammelt und innerhalb des Hauptausschusses besprochen. Unter dem aktuellen Planungsstand wäre das Projekt zu teuer. Als nächstes gab Gottfried Allgaier bekannt, dass er ab 2016 nicht mehr zur Vorstandschaft kandidieren wird. Für Unmut sorgte die neue Schließanlage mit Chip. Die Einführung war unbefriedigend und zu kurzfristig. Initiator der Einführung war das Gebäudemanagement der Stadt Friedrichshafen. Als letzter Punkt wurde die Zusammenarbeit mit dem Hausmeister durchgesprochen. Hier wurden Maßnahmen definiert. 

Nach der Sitzung gegen 21:15 Uhr stoß man gemeinsam auf den 60. Geburtstag von Jürgen Lehle an, der die Kasse Jahr für Jahr mit Bravur führt. 

Die Vorstandschaft

 

 

 

Der SV Ettenkirch e.V. setzt auf Beständigkeit und bestätigt die der 31. Generalsversammlung Ende April im Jubiläumsjahr (30 Jahre SV Ettenkirch) die gesamte Vorstandschaft erneut für die nächsten 2 Jahre. 

Zu Beginn der Sitzung begrüßte Gottfried Allgaier die Versammlung und bestätigte die Tagesordnung. Zunächst bedankte sich Gottfried Allgaier, Vorstand des SV Ettenkirch bei allen Helfern rund um den Verein und lobte die hervorragende Arbeit in den einzelnen Abteilungen, den jeweiligen Übungsleitern und der gesamten Vorstandschaft für das vergangene Geschäftsjahr. 

Jürgen Lehle, Kassierer des SV Ettenkirch e.V. bestätigt einen guten und positiven Verlauf der finanziellen Mittel, was auch von den Kassenprüfern Bernd Fuchs und Fritz Welte bestätigt wurde.  

Nachdem Ortsvorsteher Achim Baumeister leider als Wahlleiter nicht zur Verfügung stand konnte man die Vorsitzende des Stadtverbandes Sporttreibender Vereine e.V. Dr. Dagmar Höhne als Wahlleiterin gewinnen. Sie ist eng mit dem SV Ettenkirch e. V. verbunden, denn Sie gehörte 1984 im Oktober zu den Gründungsmitgliedern als der Sportverein ins Leben gerufen wurde. 

Dr. Dagmar Höhne fragte zu Beginn die Versammlung nach der Entlastung der Vorstandschaft für das vergangene Geschäftsjahr 2013, was von allen und einstimmig bestätigt wurde. 

Die Neuwahlen verliefen schnell und planmäßig und so wurde die gesamte Vorstandschaft um Gottfried Allgaier und die jeweiligen Stellvertreter Waldemar Witulski und Matthias Mohr erneut für 2 Jahre im Amt einstimmig bestätigt. Für die Kassenführung konnte man auch Jürgen Lehle erneut gewinnen. Auch Schriftführer Sven Kubitzky wurde einstimmig gewählt. Einzig wurde die Gesamtjugendleitung neu gewählt. Nach 18 Jahren übergab Manuela Habich die Leitung der Gesamtjugend an Kathi Lorch, die bereits seit ca. 2 Jahren im SVE-Center unterstützend tätig ist. 

Die einzelnen Abteilungen (Turnen, Fußball, Tischtennis und der SVE-Center) berichteten über das vergangene Jahr und deren sportlichen Erfolgen, so erfuhr man unter anderem, dass die Anzahl der Mitglieder erneut  gestiegen ist. Aktuell zählt man 972 Mitglieder. Vielleicht erzielt man im lfd. Geschäftsjahr die 1.000 Mitgliedermarke. 

Am Ende der Veranstaltung wurden die damaligen Gründungsmitglieder persönlich eingeladen und mit einer Sportnadel und einem Gutschein für die Verbundenheit zum SV Ettenkirch geehrt. Von den eingeladenen noch aktiven 47 Mitgliedern, die seit Beginn an dabei sind waren 24 Mitglieder anwesend und haben die Ehrennadeln entgegengenommen. 

Zu guter Letzt spendierte der SV Ettenkirch e.V. der Versammlung noch eine kleine warme Mahlzeit und man konnte noch in gemütlicher Runde den Abend genießen.