Tischtennis.jpgTischtennis11.JPGTischtennis3.JPGTischtennis5.JPGTischtennis7.JPGTischtennis9.JPG

NEWS

+++ Christoph Dreier (SV Deuchelried), Nico Vasdaris (TTC Singen) gewinnen die Königsklasse beim 24. 3-Königsturnier 2018 +++ Bildergalerie ist ab sofort online +++ Heimspieltag der Abteilung Tischtennis am Samstag, 20.01.2018 ab 14:30 Uhr +++

Bericht Spieltag 19.10.2014

Tischtennis

Die erste Mannschaft vom SV Ettenkirch e.V. spielte auswärts beim TTV Gärtringen und verliert auch dieses Spiel. Da SC Staig II das Spiel am Sonntag abgesagt hatte bekommt die „Erste“ die ersten Punkte auf´s Habenkonto. Die „Vierte“ und die „Fünfte“ verlieren beim Gastgeber vom TTF Altshausen und die Jugend spielt unentschieden gegen die SG Aulendorf.

Verbandsklasse

TTV Gärtringen – SV Ettenkirch I 9:3 

Beim Gastgeber vom TTV Gärtringen startete man wieder mit 1:2 Rücklage nach den Eingangsdoppel. Hier waren wieder Bernd Schröder und Michael Romer gegen Ingo Gotsch und Tim Holzapfel siegreich. Daniel Gekeler und Kevin Oberhofer, sowie Wolfgang Romer an der Seite von Ersatzmann Charly Baur konnten die Gegner vom TTV Gärtringen nicht in Schach halten und verloren teils klar.

Im ersten Einzel spielte Daniel Gekeler ein sensationelles Spiel und wurde nach fünf Sätzen mit einem Sieg gegen Ingo Gotsch dafür belohnt. Am Nebentisch musste Bernd Schröder gegen den Abwehrspieler Tomislav Konjuh spielen und wer Bernd kennt weiss, dass er gegen jeden gern spielt, nur nicht gegen Abwehr und so verlor er nach vier Sätzen. Michael Romer konnte relativ klar den ersten Satz gegen Gerd Jäger noch gewinnen, aber der Gegner stellte sich zunehmend gut auf das Spiel von Michael Romer ein und konnte den Punkt für Gärtringen gewinnen. Wolfgang Barwig hieß der Gegner von Youngstar Kevin Oberhofer, aber bereits nach drei Sätzen musste Kevin seinem Gegner zum Sieg gratulieren. Auch Charly Baur, Ersatzmann aus der „Zweiten“ spielte gut, verlor dennoch nach vier Sätzen. Die erste Einzelrunde beendete Wolfgang Romer gegen  Tim Holzapfel ebenfalls mit einer Niederlage zur hohen 2:7-Rücklage.

Die zweite Runde läutete Bernd Schröder gegen Ingo Gotsch mit einem hohen Sieg ein. Daniel Gekeler erwischte gegen Tomislav Konjuh einen Traumstart mit einer 2:0-Führung, aber am Ende des fünften Satzes hieß der Sieger beim 13:11 Timoslav Konjuh. Den letzten Punkt verlor dann leider Kevin Oberhofer zur zu hohen Niederlage gegen den TTV Gärtringen. Bernd Schröder meinte nach dem Spiel „das Ergebnis ist viel zu hoch, aber man muss die Niederlage akzeptieren und es völlig in Ordnung“.

Bild (Kubitzky): Daniel "Dän" Gekeler gewinnt gegen Gärtringens Nr. 1 Ingo Gotsch und verlor das zweite Einzel nur knapp im "Fünften"

SV Ettenkirch I – SC Staig II 9:0 NA 

Da der Aufstiegsfavorit vom SC Staig das Sonntagsspiel abgesagt hat erhält der SV Ettenkirch die ersten Punkte gegen den Abstieg aus der Verbandsklasse.

Kreisklasse A

TTF Altshausen IV – SV Ettenkirch IV 9:4 

Der Start verlief alles andere als planmäßig. Bereits zu Beginn lag man 0:3 hinten. Achim Reschke / Johannes Allgaier wie auch Robin Hoffmann an der Seite von Philipp Geisler und auch Patrick Ihling und Thilo Stemmer mussten den Gastgebern zum Sieg gratulieren.

Auch im ersten Einzel musste Achim Reschke gegen Kurt Keller zum Sieg gratulieren. Erst Robin Hoffmann war´s, der den ersten Punkt gegen Armin Wienand gewinnen konnte. Philipp Geisler, der noch in den letzten Einzel dominieren konnte zog gegen Guido Fritzen den Kürzeren und verlor recht klar. Auch Patrick Ihling verlor zu deutlich gegen Herman Luzecki, dem Abwehrkämpfer. Auch Johannes Allgaier verlor das letzte Einzel der ersten Runde gegen Bernd Späth zur hohen 2:7-Rücklage.

Robin Hoffmann spielte gut gegen Kurz Keller, verlor aber nach hartem Kampf den fünften Satz. Für Achim Reschke lief es im zweiten Einzel besser und er deklassierte förmlich Armin Wienand. Patrick Ihling erholte sich von Niederlage des ersten Einzels und besiegte Guido Fritzen in fünf Sätzen. Auf Philipp Geisler setzte man noch große Stücke beim Spiel gegen Hermann Luzecki – schließlich lag er bereits mit 0:2 hinten und gewann dann den dritten und vierten Satz mehr als deutlich. Den fünften Durchgang gewann dann der Haudegen aus Altshausen zur hohen Niederlage.

Bild (Kubitzky): Thilo Stemmer gewinnt sein Einzel für die "Vierte" in Altshausen

Kreisklasse B

TTF Altshausen V – SV Ettenkirch V 9:7 

Ein „knappes Ding“ leistete sich die „Fünfte“ gegen Altshausen. Ein berauschendes Spiel lieferte Neuzugang Sebastian „Basti“  Rösenberg.

Aus den Eingangsdoppel konnte man einen Punkt ziehen. Hierbei waren die Allstars Gottfried Allgaier und Erwin Braun siegreich.  Michael Reiner und Gionatan Palmentieri, sowie Christian Beran und Sebastian Rösenberg verloren das Eingangsdoppel. In den ersten Einzel holten die Ettenkircher Michael Reiner gegen Matthias Heimpel und Ettenkirchs Nr. 1 Gottfried Allgaier gegen Rainer Abt jeweils die Punkte.  Christian „Franzl“ Beran verlor knapp nach vier Sätzen. Auch Erwin Braun verlor unerwartet. Der erste Einsatz beim  SV Ettenkirch von Sebastian Rösenberg verlief nicht nach Plan – die Prognosen der Vereinskameraden lagen anders, aber Alexander Fritzen gewann nach vier Sätzen gegen Rösenberg. Die erste Einzelrunde beendete Mannschaftskapitän Gionatan „Johnny“ Palmentieri gegen Soran Jacimovic mit einem klaren Sieg zur 4:5-Rücklage.  Gottfried Allgaier war gegen Matthias Heimpel gut in Form und gewann. Michael Reiner führte bereits mit 2:0, aber manchmal reicht das eben nicht und verlor die nächsten drei Durchgänge unglücklich. Auch Erwin Braun ereilte das selbe Schicksaal, denn auch hier reichte eine 2:0-Führung zum Sieg nicht aus. Christan „Franzl“ Beran verlor danach recht klar gegen Zoltan Mütz. Kapitän stellte dann Verhältnisse klar – er gewann hauchdünn und wie er selbst kommentierte „sehr arrogant“ im fünften Satz nach einer 0:2-Rücklage 12:10 im „Fünften“. Das Spiel des Tages beider Mannschaften in Altshausen lieferte Sebastian Rösenberg ab. Er führte bereits 2:1 gegen Soran Jacimovic, bevor „Basti“  den vierten Satz verlor. Im fünften Satz spielten sich Dramen ab. Sebastian Rösenberg lag im fünften Satz bereits in Rücklage, wehrte mehrere Matchbälle ab und als er 14:12 gewann lag er wie von Sinnen auf dem Boden und freute sich unbändig über seinen ersten Sieg für die „Fünfte“, die nun das Enddoppel spielten durften. Hier waren dann aber Michael Reiner und Gionatan Palmentieri gegen Matthias Heimpel an der Seite von Dietmar Mütz überfordert und verloren leider den doch so wichtigen Punkt in der Kreisklasse A.

Bild (Kubitzky): der Mannschaftsführer zeigt wo es lang geht - er gewinnt beide Einzel

Bild (Baumann): Sebastian "Basti" Rösenberg freut sich unbändig über seinen ersten Sieg für den SV Ettenkirch - am Dienstag, 21.10. geht´s weiter

Kreisklasse B

SV Ettenkirch I – SG Aulendorf II 5:5 

Leider musste die Ettenkircher Jugend nur zu dritt antreten, da kurzfristig ein Spieler abgesagt hatte, aber die Spieler Robin Hoffmann, Maik Schröder und Valentin Dölker machten das Beste daraus. Wieder war es Topspieler Robin Hoffmann, der beide Einzel gewinnen konnte. Auch Maik Schröder gewann beide Einzel, was Valentin Glökler leider nicht gelang. So reichte der Punkt aus den Doppel noch für ein Unentschieden gegen die Gäste von den Tischtennisfreunden der SG Aulendorf II.

Ankündigung zum großen Heimspielwochenende in Ettenkirch am 25./26.10.2014 

Verbandsklasse

SV Ettenkirch I – SF Schwendi I ab 15:00 Uhr in Ettenkirch (Samstag) 

Bezirksliga

SV Ettenkirch II – TSG Leutkirch I ab 11:00 Uhr in Ettenkirch (Sonntag) 

Kreisliga A

SV Ettenkirch III – SG Aulendorf III ab 15:00 Uhr in Ettenkirch (Samstag) 

Kreisklasse A

SV Ettenkirch IV – SSV Kau II ab 18:30 Uhr in Ettenkirch (Samstag) 

Kreisklasse B

SV Ettenkirch V – SVW Weingarten III ab 15:00 Uhr in Ettenkirch (Samstag) 

Kreisklasse D

SV Ettenkirch VI – SC Markdorf II ab 18:30 Uhr in Ettenkirch (Samstag) 

Kreisklasse A – Jugend

SV Ettenkirch – SV Blitzenreute ab 13:00 Uhr in Ettenkirch (Samstag)

           

Stellungnahme Bernd Schröder zur Aufstellung 2014/2015

Tischtennis 

klick ins Bild zum Forum von click-TT

 

 

Am 06.10.2014 wurde der Wechselantrag von Peter Skulski von Hannover 96 eingereicht. 

 

Bericht Heimspieltag, 11./12. Oktober 2014

Tischtennis

Großes Heimspielwochenende läuft für die Verbandsklassemannschaft des SV Ettenkirch nicht gut. Hat man doch auf den Heimvorteil gesetzt. Schlussendlich verlor die „Erste“ gegen Ottenbronn und Altshausen deutlich.

Die „Zweite“ in der Bezirksliga konnte sich  über einen Sieg in Warthausen und ein sehr knappes Unentschieden gegen den Favorit aus Rissegg freuen. Die „Dritte“ unterliegt knapp Bad Waldsee. Für Erfolge sorgten die vierte und fünfte Mannschaft gegen Tettnang und Ailingen.

Bildergalerie vom Spieltag 

Verbandsklasse 

SV Ettenkirch I – TTC Ottenbronn 3:9

Wie schon oft gesehen beherrschten Bernd Schröder und Michael Romer das Doppel und gewannen gegen Michael Holzhausen und Dirk Hammann. Daniel Gekeler und Kevin Oberhofer, sowie Wolfgang Romer an der Seite von Ersatzmann Markus Stehle verloren die Ettenkircher ohne Satzgewinn. 

Im Einzel ging es mit vier Niederlagen für Ettenkirch weiter. Bernd Schröder, Ettenkirchs Nr. 1 musste nach vier Sätzen Michael Holzhausen zum Sieg gratulieren. Ebenfalls mit 1:3 verlor Daniel Gekeler gegen Michael Krumtünger. Kevin Oberhofer, Ettenkirchs Youngstar blieb beim Spiel gegen Dirk Hammann ebenfalls ohne Sieg und Sebastian Krumtünger hatte gegen den Ettenkircher Spieler Michael Romer auch wenig Probleme. Erst bei Wolfgang Romer war mit der Ottenbronner Serie Schluss – er gewann gegen Rolf Jäger im vierten Satz. Markus Stehle, Ersatzspieler aus der „Zweiten“ konnte nicht sein Potential abrufen und verlor gegen Sascha Reutter. Den letzten Punkt für Ettenkirch gewann Bernd Schröder, Topspieler der Ettenkircher gegen Michael Krumtünger, bevor Daniel Gekeler gegen Michael Holzhausen und Kevin „Kev“ Oberhofer gegen Sebastian Krumtünger zum Sieg gratulieren mussten.  

SV Ettenkirch I – TTF Altshausen I 2:9 

Auch am Sonntagsspiel blieb die „Erste“ ohne Punkt. 

Zu Beginn war es wieder das Spitzendoppel Bernd Schröder an der Seite von Michael Romer, die gegen Damian Zech und Diethelm Wahl punkten konnten. Daniel Gekeler und Kevin Oberhofer verloren gegen Petr Ocko und Wolfgang Jagst, wie auch Wolfgang Romer mit Daniel Breyer, Ersatzmann aus der „Dritten“ gegen Frantisek Blanar und Günter Maier. 

Bernd Schröder war sichtlich nicht in Form gegen Damian Zech. Die ersten beiden Sätze waren für Schröder ein ernüchterndes Spiel, bevor er den dritten Satz für sich entscheiden konnte. Im vierten Satz fand konnte er die Leistung nicht mehr abrufen und verlor.  Auch Daniel Gekeler konnte gegen Petr Ocko im ersten Satz mithalten, aber gegen den Topspieler aus Altshausen ist kaum ein Kraut gewachsen. Kevin Oberhofer spielte phasenweise sehr gut gegen Frantisek Blanar, aber auch hier war nach nur drei Sätzen Schluss. Michael Romer musste gegen den Altmeister Wolfgang Jagst an den Tisch, wobei Jagst mit dem Belag von Michael Romer sehr gut zu Recht kam und das Spiel für sich entscheiden konnte.  Ein wahres Schlachtfest mit sehr harten Schmetterbällen lieferte sich Wolfgang Romer gegen Diethelm Wahl, welches Wolfgang Romer auch gewinnen konnte. Daniel Breyer spielte den einzigen Fünfsatz. Im Spiel gegen Günter Maier lag Breyer bereits mit 0:2 in Rücklage, bevor er den dritten und vierten Satz gewinnen konnte. Im „Fünften“ ging es dann recht schnell und Günter Maier gewann leider mit 11:2. In den letzten beiden Spielen musste Bernd Schröder gegen Petr Ocko und Daniel Gekeler gegen Damian Zech ran. Beide Spiele gingen ohne Satzgewinn an die Gäste aus Altshausen für den viel zu hohen9:2-Sieg. 

Die „Erste“ steht nach wie vor ohne Punkt da, aber man hofft noch auf Punkte gegen die Mannschaften aus Böblingen und Gärtringen. Mit Ottenbronn und Altshausen hatte man am vergangenen Wochenende auch zwei sehr hochkarätige Mannschaften zu gast. 

Bild (Kubitzky): Wolfgang "Wolfi" Romer hat sichtlich Spaß am Spiel gegen Diethelm Wahl gehabt - er wurde mit einem Sieg belohnt

Bezirksliga 

TSV Warthausen I – SV Ettenkirch II 3:9 

Die „Zweite“ aus Ettenkirch reiste mit Ersatzspieler Daniel Do nach Warthausen. Ettenkirch startete gut in das Match und gewann alle drei Eingangddoppel mit Charly Baur und Markus Stehle, sowie mit einer guten Leistung Richy Pfeifer an der Seite von Teamstrategen Klaus Baumann und zu guter Letzt noch Sven Kubitzky mit Daniel Do knapp im fünften Satz. 

Marcel Mattmann musste im Einzel zuerst gegen Hubert Berg spielen, welches Marcel Mattmann in nur vier Sätzen verloren hat. Am Nebentisch bezwang Charly Baur mit sehr gutem Abwehrspiel gegen Tobias Hini. Für Klaus Baumann war das erste Spiel ein Desaster. Udo Laub spielte zu unangenehm mit seinem krummen Belag und gewann gegen Klaus Baumann. Richy Pfeifer sorgte bei der 0:2-Rücklage für einiges Stirnrunzeln, aber die folgenden Sätze spielte Pfeifer derart clever, so dass er nach fünf Sätzen mit einem Sieg belohnt wurde. Im kampfbetontesten Spiel zeigte Daniel Do gegen Andreas Greischel all seine Fassetten. Am Ende musste Daniel Do sich mit 13:11 im fünften Satz geschlagen geben. Sven Kubitzky hatte zu Beginn Schwierigkeiten gegen den Materialspieler Tobias Schmid – aber am Ende gewann der Teamkapitän aus Ettenkirch zur 6:3-Führung. In Folge gewannen dann Charly Baur mit dem ein oder anderen Angriffsball gegen Hubert Berg, sowie extrem knapp Marcel Mattmann gegen Tobias Hini mit 13:11 im „Fünften“. Den letzten Punkt gewann Richy Pfeifer sensationell gegen Udo Laub zum hohen 9:3-Erfolg für den Aufsteiger aus Ettenkirch. 

SV Ettenkirch II - SV Rissegg I 8:8 

Viel spannender verlief das Sonntagsspiel gegen Rissegg. Das Spiel verlief über die gesamte Spielzeit auf Augenhöhe, wobei Rissegg das ein oder andere Mal in Vorsprung gehen konnten. 

Die „Zweite“ startete nach den Doppel mit einer 1:2-Rücklage. Charly Baur und Markus Stehle gewannen knapp im „Fünften“ gegen Michael Aßfalg und Gerhard Steigmiller. Marcel Mattmann und Sven Kubitzky führten bereits mit 2:0 gegen Felix Nüssle und Andreas Berg, aber der Vorsprung sollte nicht ausreichen. Richy Pfeifer und Klaus Baumann waren gegen Stephan Thiel und Michael Scholz überfordert.

Mit wenigen Problemen holte Charly Baur gegen Michael Aßfalg den Punkt.  Felix Nüssle, einer der beste Spieler der Liga machte es dem Ettenkircher Markus Stehle sehr schwer. Marcel Mattmann, der am Spieltag gut in Form war gewann knapp im fünften Satz gegen Stephan Thiel. Richy Pfeifer war der Pechvogel am Sonntag, denn er verlor sehr knapp gegen Gerhard Steigmiller 12:14 im fünften Satz. Einen wichtigen Punkt holte Klaus Baumann gegen  Michael Scholz. In einem sehr kampfbetonten Spiel verlor Sven Kubitzky gegen Andreas Berger im fünften Satz zum 4:5-Zwischenstand aus Sicht der Ettenkircher.  Charly Baur läutete die zweite Einzelrunde gegen Felix Nüssle ein, aber leider verlor der Ettenkircher knapp im fünften Satz. Auch Markus Stehle fand am Sonntag nicht zu seiner Form und verlor gegen Michael Aßfalg. In einem sehenswerten Spiel lag Marcel Mattmann bereits mit 1:2 gegen Gerhard Steigmiller in Rücklage, bevor er den vierten und fünften Satz für sich entscheiden konnte. Richy Pfeifer fand gegen Stephan Thiel nicht ins Spiel und verlor zur 5:8-Rücklage. Klaus Baumann hatte gegen Andreas Berger wenig Schwierigkeiten, wie auch Sven Kubitzky gegen Abwehrspieler Michael Scholz und somit musste das Schlussdoppel die Entscheidung bringen. 

Hier spielte Charly Baur und Markus Stehle gegen Felix Nüssle und Andreas Berger über die gesamte Distanz von fünf Sätzen, nachdem die Ettenkircher Paarung im vierten Satz bereits Matchbälle hatten. Schlussendlich gewannen die Ettenkircher in der Verlängerung im fünften Satz und sorgten somit für einen wichtigen Punkt gegen den Favorit aus Rissegg. 

Die „Zweite“ steht als Aufsteiger nach 3 Spielen auf dem vierten Tabellenplatz in der Bezirksliga.

Bild (Kubitzky): Marcel Mattmann holte gegen Rissegg zwei wichtige Punkte 

Kreisliga A 

SV Ettenkirch III – TG Bad Waldsee I 7:9

In den Doppel zu Beginn konnten nur Daniel Breyer und Florian Geisler gegen Florian Ludescher und Joachim Dullinger gewinnen. Daniel Do an der Seite von Holger Hirsch und Udo Schröder mit Nico Heine verloren. 

In den Einzel  startete die Ettenkircher Auswahl mit zwei Niederlagen. In einem knappen Fünfsatz-Match verlor Daniel Breyer gegen den gut aufschlagenden Florian Ludescher. Auch Daniel Do musste im ersten Spiel David König zum Sieg gratulieren. Florian Geisler, Punktegarant gewann gegen Manfred Kessler dem Abwehrgenie. Udo Schröder verlor dann recht klar gegen den Jungspieler Daniel  Geray. Holger Hirsch, der momentan ebenfalls in einer guten Form ist gewann klar gegen Marcel Görres. Nico Heine, der erst kürzlich sein Knie verdrehte war wieder einsatzbereit und gewann gegen Joachim Dullinger. Daniel Breyer, Ettenkirchs Nr. 1 verlor gegen David König in drei Sätzen. Daniel Do, der zuvor noch in Warthausen in der Bezirksliga aushelfen musste gewann gegen Florian Ludescher in vier Sätzen. Florian Geisler spielte sein Spiel des Abends beim Sieg gegen Daniel Geray. Auch Udo Schröder punktete gegen Manfred Kessler zur 7:6-Führung. Leider verlor dann Holger Hirsch gegen Joachim Dullinger im fünften Satz zum Ausgleich, bevor dann Nico Heine sehr klar gegen Marcel Görres verlor und so Bad Waldsee die Führung übernahm. Das Schlussdoppel bestritt dann Daniel Breyer mit seinem Partner Florian Geisler gegen David König und Daniel Geray, welches die Waldseer nach nur vier Sätzen für sich entscheiden konnten. Nach so einem Kampf eine äußerst bittere Angelegenheit für die „Dritte“, die momentan auf dem sechsten Tabellenplatz stehen. 

Bild (Kubitzky): Florian Geisler ist der Punktegarant der "Dritten"... er gewinnt und gewinnt und gewinnt...

Kreisklasse A 

SV Ettenkirch IV – TTC Tettnang III 9:6 

Die „Vierte“ gewinnt klar gegen die Nachbarschaft aus Tettnang. Zu Beginn gewann man alle drei Doppel ohne Satzverlust – ein klares Ausrufezeichen. 

Die Einzelpunkte gewannen Robin Hoffmann gegen Felix Bär, Mannschaftskapitän Patrick Ihling gegen Markus Rimmele, Philipp Geisler gegen Stefan Wagner, Achim Reschke gegen Felix Bär, Philipp Geisler gegen Wolfgang Birsner und zu guter Letzt noch Thilo Stemmer  gegen Stefan Wagner. Ein sehr wichtiger Sieg für die „Vierte“ vom SV Ettenkirch, was den momentanen vierten Tabellenplatz einbringt. 

Kreisklasse B 

SV Ettenkirch V – TSG Ailingen IV 9:6 

Die „Fünfte“ führte nach den Doppel bereits mit 2:1. Gottfried Allgaier / Erwin Braun und auch Marko Prokain / Christian Beran waren erfolgreich. 

In den Einzel punkteten Michael Reiner gegen den Ex-Ettenkircher Matthias Rittler, Erwin Braun gegen Fritz Müller, Marko Prokain gegen Patrick Haller, Christan Beran gegen Samuel Habermaas, Gionatan Palmentieri gegen Alexander Lamprou, Christian Beran gegen Alexander Lamprou und zu guter Letzt Mannschaftsführer Gionatan Palmentieri gegen Samuel Habermaas zum verdienten 9:6-Erfolg gegen die Auswahl aus Ailingen. Die „Fünfte“ steht nach den ersten Spielen auf dem siebten Tabellenplatz. 

Ankündigung kommendes Wochenende: 

Verbandsklasse 

TTV Gärtringen – SV Ettenkirch I Samstag, 18.10.2014 ab 18:00 Uhr in Gärtringen 

SV Ettenkirch I – SC Staig II Sonntag, 19.10.2014 ab 11:00 Uhr in Ettenkirch 

Kreisklasse A 

TTF Altshausen IV – SV Ettenkirch IV Samstag, 18.10.2014 ab 18:30 Uhr in Altshausen 

Kreisklasse B 

TTV Altshausen V – SV Ettenkirch V Samstag, 18.10.2014 ab 18:30 Uhr in Altshausen 

Kreisklasse D 

SV Ettenkirch VI – FC Kluftern II Samstag, 18.10.2014 ab 15:00 Uhr in Ettenkirch 

Kreisklasse A – Jugend 

SV Ettenkirch I – SG Aulendorf II Samstag, 18.10.2014 ab 13:00 Uhr in Ettenkirch 

 

Zuschauer sind herzlich willkommen! 

 

Bilder und weitere Informationen unter www.svettenkirch.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bericht großen Heimspieltag am 27.09.2014 (2)

Tischtennis

Nur die „Zweite“ gewinnt beim ersten Spiel in der Bezirksliga gegen den VFB Friedrichshafen. Die „Dritte“ holt gegen den Aufstiegsfavorit der SG Aulendorf II noch einen Punkt. Alle anderen Mannschaften konnten leider nicht siegen.

Bildergalerie 

Verbandsklasse

SV Ettenkirch I – TSG Lindau-Zech I 4:9 

Die „Erste“ startete mit einer Rücklage nach den Doppel. Nur Bernd Schröder an der Seite von Michael Romer konnten gegen Daniel Ammann und Ulrich Kunstmann dominieren. Kevin Oberhofer und Wolfgang Romer, sowie die beiden Ersatzmänner aus der „Zweiten“ Charly Baur und Markus Stehle mussten den Gegnern zum Sieg gratulieren.

Den Ausgleich schaffte dann Bernd Schröder deutlich mit 3:0 gegen Constantin Richter. Kevin Oberhofer musste im vorderen Paarkreuz spielen und verlor gegen Frank Elseberg. Michael Romer fand gegen Daniel Rupflin nicht in Spiel und verlor ebenfalls. Auch sein Bruder Wolfgang Romer konnte gegen Daniel Ammann nicht punkten. Im hinteren Paarkreuz konnte Charly Baur wie einen Punkt für den SV Ettenkirch holen. In vier Sätzen bezwang er Ulrich Kunstmann, bevor die erste Einzelrunde Markus Stehle mit einer Niederlage gegen Gregor Pudlo beendete. Zur Halbzeit lag der SVE bereits mit 3:6 in Rücklage. Den zweiten Durchgang begann für Bernd Schröder gegen Frank Elseberg und Kevin Oberhofer gegen Constantin Richter jeweils mit einer Niederlage. Michael Romer fand im zweiten Einzel besser ins Spiel und gewinnt gegen Daniel Ammann. Zu guter Letzt verlor Wolfgang Romer gegen Daniel Rupflin zur hohen 4:9-Niederlage.

Bild (Kubitzky): Michael Romer gewinnt ein Doppel und ein Einzel beim Spiel gegen die TSG Lindau-Zech

Bezirksliga

SV Ettenkirch II – VFB Friedrichshafen I 9:6 

Die „Zweite“ empfing zum ersten Spiel in der Bezirksliga die Gäste vom VFB Friedrichshafen, die als Vizemeister die letzte Saison beendeten.

Das Spiel startete für den SV Ettenkirch mit einer kleinen Sensation, denn Marcel Mattmann und Sven Kubitzky bezwangen das Spitzendoppel mit Markus Schupp und Christoph Sippel nach einer 0:2-Rücklage. Auch Charly Baur und Markus Stehle blieben gegen Ralf Eisele und Patrick Hassler siegreich. Nur Richy Pfeifer und Klaus Baumann mussten Andreas Fleck und Holger Flock nach nur vier Sätzen zum Sieg gratulieren – somit führte der SVE zu Beginn mit 2:1.

Charly Baur musste sein erstes Einzel gegen Christoph Sippel antreten. Über weite Strecken hatte der Ettenkircher ein sehr gutes Match abgeliefert. Am Ende des fünften Satzes in der Verlängerung musste er seinem Kontrahent zum Sieg gratulieren. Markus Stehle machte es weniger spannend und verlor recht deutlich gegen Markus Schupp. Marcel Mattmann kam gegen das krumme Spiel von Patrick Hassler nicht zurecht und verlor. Für die zweite Sensation schaffte Richy Pfeifer gegen Ralf Eisele, der im fünften Satz gewinnen konnte. Das hintere Paarkreuz mit Klaus Baumann und Sven Kubitzky dominierten die Gegner Holger Flock und Andreas Fleck zum 4:5-Zwischenstand.

Die zweite Halbzeit begann mit einer Niederlage von Charly Baur gegen Markus Schupp, der mit sehr aggressivem Spiel agierte. Markus Stehle kam besser ins Spiel und gewinnt knapp im „Fünften“ gegen Christoph Sippel. Auch im zweiten Einzel stand Marcel Mattmann neben sich und verlor gegen Ralf Eisele. In seinem zweiten Einzel ließ Richy Pfeifer nichts anbrennen und gewann gegen Patrick Hassler, bevor auch wieder Klaus Baumann und Sven Kubitzky gegen Andreas Fleck und Holger Flock den Sack zu machten. Für den SV Ettenkirch als Aufsteiger ein sehr überraschendes Ergebnis.

Klaus Baumann

Bild (Kubitzky): Klaus Baumann gewinnt beide Einzel

Bild (Kubitzky): Richy Pfeifer gewinnt sensationell in der Mitte gegen Ralf Eisele und Patrick Hassler

Kreisliga A

SV Ettenkirch III – SG Aulendorf II 8:8 

Spannender kann ein Spielverlauf nicht sein, zumal Nico Heine verletzungsbeding seine Spiele kampflos abgeben musste. Zu Beginn lag die „Dritte“ bereits mit 1:2 nach den Doppel in Rücklage. Hier konnten nur Udo Schröder an der Seite von Nico Heine gegen Philipp Schmidutz und Markus Kohlmann siegen.

In einem klaren Match gewann Ettenkirchs Nr. 1 Daniel Breyer gegen Gerhard Gußmann. Auch Daniel Do ließ beim Spiel gegen Günther Kugler nichts anbrennen. Florian Geisler spielte gut und kam sogar bis in den fünften Satz, den er gegen Stefan Zähnle aber in der Verlängerung verlor. Udo Schröder musste nach nur drei Sätzen Philipp Schmidutz zum Sieg gratulieren, der einfach den besseren Tag hatte. Holger Hirsch holte dann noch im ersten Durchgang einen Punkt gegen Ulrich Weingardt, denn Nico Heine musste im dritten Satz verletzungsbedingt aufgeben und so stand es 4:5 aus Sicht der Gastgeber. Daniel Breyer spielte konsequent gut gegen Günther Kugler, aber im fünften Satz erwischte Kugler den besseren Start und konnte das mit zum 11:9 halten.

Daniel Do, der konstanteste Spieler der Ettenkircher holte gegen Gerhard Gußmann auch seinen zweiten Punkt in den Einzel. Florian Geisler behielt gegen Philipp Schmidutz die Nerven und gewinnt im fünften Satz. Auch Udo Schröder lieste das Spiel von Stefan Zähnle und gewinnt den fünften Durchgang zur 7:6-Führung.

Holger Hirsch, der bekannt ist für eine gute Abwehr und schnelle Beine bezwang damit den aggressiv spielenden Markus Kohlmann souverän. Nico Heines zweites Spiel war wieder ein kampfloser Punkt für Aulendorf zur 8:7-Führung der Ettenkircher. Nun musste das Schlussdoppel die Entscheidung bringen.

Der Hexenkessel in Ettenkirch brodelte über alle fünf Sätze, als Daniel Breyer und Florian Geisler gegen Günther Kugler und Stefan Zähnle das Schlussdoppel spielten. Schlussendlich wehrten die Aulendorfer mehrere Matchbälle ab und wandelten dies sogar im fünften Satz mit 15:13 in einen Sieg. Ein sehr spannendes Spiel gegen den Favorit aus Aulendorf.

Bild (Kubitzky): Holger Hirsch gewann einen sehr wichtigen Punkt gegen Kohlmann

Kreisklasse A

SV Ettenkirch IV – TTC 74 Tettnang II 3:9 

Die „Vierte“ musste aufgrund von Personalmangel mit einer stark ersatzgeprägten Mannschaft gegen die Tettnanger Auswahl antreten. Für Ettenkirch punktete das Doppel Patrick Ihling an der Seite von Michael Reiner, sowie im Einzel Thilo Stemmer und Michael Reiner.

Kreisklasse B

SV Ettenkirch V – TSV Bodnegg II 5:9 

In der Kreisklasse B empfing die „Fünfte“ die Gäste aus Bodnegg. Über weite Strecken eine sehr ausgeglichene Partie. Die Doppel erbrachten kein Punkt. In den Einzel waren Thomas Kouba, Gottfried Allgaier, Michael Reiner, Marko Prokein und Gionatan Palmentieri erfolgreich.

Kreisklasse A – Jugend

SV Ettenkirch – TTV Wolpertswende 3:9

Beim großen Heimspieltag spielte die Jugend zu Beginn gegen die Jugend vom TTV Wolpertswende-Mochenwangen. Leider konnten Robin Hoffmann, Maik Schröder, Sedat Hatip und Valentin Glökler nicht gewinnen. Für Ettenkirch gewannen im Doppel Robin Hoffmann mit Maik Schröder, sowie im Einzel Robin Hoffmann zwei Mal.

 

Ankündigung zum Spieltag, 04.10.2014

Verbandsklasse

TTC Ergenzingen I – SV Ettenkirch I in Ergenzingen ab 18:00 Uhr

Bezirksliga

SG Aulendorf I – SV Ettenkirch II in Aulendorf ab 19:00 Uhr

Klaus Baumann versorgte die Zuschauer und Spieler wieder mit warmen und kalten Speisen, sowie organisierte er den kompletten Barbetrieb - vielen Dank!

 

 

 

Bericht Spieltag 20./21. September 2014 (2)

Tischtennis

Der Einstieg in die neue Saison 2014 / 2015 gelang dem SV Ettenkirch e.V. teils mit guten Ergebnissen. Die erste Mannschaft ließ die Punkte in Reutlingen. Die „Dritte“ siegt auswärts in Weingarten und die „Vierte“ holt die ersten Punkte gegen den TSV Meckenbeuren. Die Jugend deklassiert die Mannschaft vom SC Markdorf.

Verbandsklasse

TTC rollcom Reutlingen – SV Ettenkirch I 9:5 

Beim Einstieg in die Verbandsklasse musste Ettenkirch ohne Peter Skulski, Nr. 1 des SV Ettenkirch e.V. bestreiten. Als 6. Mann spielte Klaus Baumann aus der „Zweiten“.

Das Eingangsdoppel von Daniel Gekeler an der Seite von Neuzugang Kevin Oberhofer spielten gut, verloren aber mit 0:3 gegen Constantin Schmauder und Christoph Klaiber. Bernd Schröder und Michael Romer glichen im Doppel mit 3:1 gegen Daniel Schmauder und Marc Bauermann aus.  Auch Wolfgang Romer und Klaus Baumann gewannen knapp im „Fünften“ gegen Simon Rempfer und Robert Groch. Die erste Führung im Auswärtsspiel in Reutlingen.

Das erste Spiel bestritt Daniel Gekeler gegen Constantin Schmauder, welches er klar in drei Sätzen verloren hat. Bernd Schröder, Ettenkirchs Nr. 1 lag bereits 0:2 gegen Christoph Klaiber zurück, bevor er sensationell aufholte. Schlussendlich gewann Schröder im fünften Satz zum 3:2.

Michael Romer fand nicht zu seiner Form und verlor klar gegen Daniel Schmauder. Auch Kevin Oberhofer musste nach nur vier Sätzen Marc Bauermann zum Sieg gratulieren. Klaus Baumann, Ersatzspieler aus der „Zweiten“ konnte ebenfalls gegen Simon Rempfer nichts ausrichten und verlor, bevor Wolfgang Romer gegen Robert Groch einen wichtigen Punkt im fünften Satz für Ettenkirch zum 4:5-Zwischenstand gewinnen konnte.

Im zweiten Einzel musste Bernd Schröder gegen Constantin Schmauder eine schmerzhafte Niederlage hinnehmen. Auch Daniel Gekeler verlor klar in drei Sätzen gegen Christoph Klaiber. Kevin Oberhofer lag gegen Daniel Schmauder schon 1:2 in Rücklage, bevor er das Blatt wendete. Schlussendlich gewann der Neuzugang vom SV Bergatreute sein Spiel im fünften Satz zum 5:7 aus Sicht der Ettenkircher. Leider verloren dann im Anschluss Michael und Wolfgang Romer gegen Marc Bauermann und Simon Rempfer zur 5:9-Niederlage im ersten Spiel der Verbandsklasse Süd.

Bild (Kubitzky): Kevin Oberhofer feierte seinen Einstieg beim SV Ettenkirch gegen den TTC rollcom Reutlingen

Kreisliga A

SVW Weingarten II – SV Ettenkirch III 5:9 

Die „Dritte“ startet mit einem Sieg gegen Weingarten in die neue Saison.

Die Eingangsdoppel erbrachten zwei Punkte. Daniel Breyer und Florian Geisler dominierten hierbei Theo Satari-Sugandhi, wie auch Udo Schröder an der Seite von Nico Heine gegen Deniz Rehbein und Dieter Ullrich. Leider vergaben Daniel Do und Holger Hirsch gegen Paul Dikich und Johann Fenzel die Chance zu siegen.

Im ersten Einzel konnte Daniel Do gegen Paul Dikich triumphieren. Daniel Breyer kam gegen Johann Fenzel nicht ins Spiel und verlor in vier Sätzen, was Udo Schröder gegen Theo Satari-Sugandhi klar in drei Sätzen wieder ausglich. Florian Geisler machte es hierbei etwas spannender. Er benötigte zum Sieg gegen Alexander August alle fünf Sätze und schlussendlich auch die Verlänger, was aber am Ende mit einem Sieg belohnt wurde. Nico Heine musste nach vier Sätzen seinem Kontrahenten Deniz Rehbein zum Sieg gratulieren. Holger Hirsch hingegen hatte mit seinem Gegner Dieter Ullrich wenig Schwierigkeiten und gewann klar in drei Sätzen zum 6:3-Zwischenstand.  Im zweiten Einzel fand Daniel Breyer ebenfalls nicht zu seiner Form und verlor gegen Paul Dikich. Auch der zweite Topspieler des SV Ettenkirch Daniel Do unterlag seinem Gegner Johann Fenzel im fünften Satz. In Folge gewannen dann Florian Geisler gegen Theo Satari-Sugandhi, Udo Schröder klar in vier Sätzen gegen Alexander August. Holger Hirsch machte dann den Sack gegen Deniz Rehbein zu und brachte den neunten Siegpunkt für die Ettenkircher Auswahl.

Bild vlnr.: Nico Heine, Holger Hirsch, Udo Schröder, Daniel Do, Mannschaftsführer Florian Geisler und Daniel Breyer

Kreisklasse A

TSV Meckenbeuren – SV Ettenkirch IV 3:9 

Auch der vierten Mannschaft gelang ein Sieg zum Start der neuen Saison. Die „Vierte“ gewinnt zu Beginn zwei Eingangsdoppel. Patrik Romer und Patrick Ihling, sowie Robin Hoffmann und Philipp Geisler gewinnen. Achim Reschke und Thilo Stemmer vergaben in der Verlängerung im fünften Satz die Chance zu punkten.

Das erste Einzel von Achim Reschke war zu Beginn der Partie ein Punkt für Meckenbeuren. Die nächsten fünf Spiele von Robin Hoffmann, Patrick Ihling, Patrik Romer, Thilo Stemmer knapp im fünften Satz und Philipp Geisler brachte die „Vierte“ mit 7:2 in Führung. Leider verlor auch Robin Hoffmann sein zweites Einzel gegen Daniel Würtenberger, was das Ergebnis nur geringfügig beeinflusste. Die beiden Schlusspunkte holten dann noch Achim Reschke und Patrik Ihling.

Bild vlnr.: Philipp Geisler, Achim Reschke, Patrick Ihling, Patrik Romer und Mannschaftsführer Thilo Stemmer. Liegend: Robin Hoffmann

Kreisklasse A – Jugend

SC Markdorf – SV Ettenkirch I 1:6 

Im ersten Auswärtsspiel reiste die Mannschaft nach Markdorf. Hier gelang ein sensationeller Einstieg in die neue Saison. Lediglich Maik Schröder verlor denkbar knapp sein Einzel. Alle weiteren Doppel und Einzel von Robin Hoffmann, Maik Schröder, Valentin Glökler und Sedat Hatip konnte man deutlich gewinnen